Rosenheim: Unbekannte zünden Motorroller an

Täter in Fürstätt zerstören Leichtkraftrad am Sonntagmorgen - 1000 Euro Schaden

image_pdfimage_print

Rosenheim – Am frühen Sonntagmorgen setzten unbekannte Täter im Rosenheimer Stadtteil Fürstätt einen Motorroller in Brand und zerstörten das Fahrzeug dadurch. In dem Fall ermittelt jetzt die Kriminalpolizei Rosenheim und bittet Zeugen, sich zu melden. 

Gegen 5.20 Uhr hatte am Sonntagmorgen ein Zeuge gemeldet, dass in der Heubergstraße im Rosenheimer Stadtteil Fürstätt ein Motorroller in Flammen steht. Die Feuerwehr löschte das Fahrzeug ab, jedoch hatte das Feuer das Leichtkraftrad (125 ccm) bis dahin bereits völlig zerstört. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 1.000 Euro.

Wie die Ermittler des zuständigen Kommissariats K1 der Kripo Rosenheim inzwischen – auch mit Hilfe der Aufnahmen aus einer Überwachungskamera – rekonstruieren konnten, haben mutmaßlich zwei bislang unbekannte männliche Personen das Fahrzeug in den frühen Morgenstunden vom etwa 100 Meter entfernten Grundstück des Besitzers in der Heubergstraße entwendet und dann vermutlich wenig später am Tatort Höhe der Hausnummer 44 vorsätzlich in Brand gesetzt. Wegen Diebstahls und vorsätzlicher Brandstiftung laufen deshalb jetzt die Untersuchungen der Kripo.

Für die Ermittler wären die Angaben und Hinweise von Passanten und Fahrzeugführern, die am Sonntagmorgen in der Zeit zwischen 04.45 und 05.30 Uhr im Bereich des Tatortes unterwegs waren, von großem Interesse!

Personen, die um diese Zeit im Bereich der Heubergstraße unterwegs waren, werden dringend gebeten, sich bei der Kriminalpolizeiinspektion Rosenheim unter der Telefonnummer (08031) 2000 zu melden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren