Bruckmühl: SV-Kicker erfolgreich

Gelungener Kreisligastart - 2:1 Heimsieg gegen Edling – Kunze zweimal vom Punkt

image_pdfimage_print

Bruckmühl – Nach einem langen und intensiven Winter ist am Freitagabend endlich wieder der Ball im Bruckmühler Mangfallstadion gerollt. Zu Gast war der abstiegsbedrohte DJK Edling. Die Hausherren übernahmen von Beginn an das Kommando, taten sich aber gegen tief stehende Edlinger sichtlich schwer.

Bereits nach 4 Minuten hätte es dennoch geklingelt. Marx Direktabnahme flog nur Zentimeter über das Gehäuse. Dann prüfte Alexander Mayer den Gästekeeper mit einem Flachschuss, der stark pariert wurde. Währenddessen rührte Edling weiterhin Beton an. Nach 25. Minuten setzte sich Marx schön durch und visierte das lange Eck an. Sein Schuss streifte noch den Aussenpfosten. Kurze Zeit später gab es einen Handelfmeter für den SVB. Kunze C verwandelte sicher. Doch die Freude wehrte nicht lange. Grandl schockte die aufgerückte Bruckmühler Defensive mit dem ersten Konter. 1:1. Allerdings ließen sich die rot-weißen durch den Rückschlag nicht aus dem Konzept bringen und suchten ihr Glück weiterhin in der Offensive. Eck konnte einen Mayer-Schuss stark parieren. Sekunden später zappelte der Ball im Netz. Wegen einer vermeintlichen Abseitsposition wurde dem Treffer aber die Anerkennung verwehrt. Dann war Halbzeit im Mangfallstadion.

Nach dem Pausentee zeigte sich das selbe Bild. Bruckmühl spielbestimmend und Edling lauerte auf Konter. Mayer prüfte nach rund einer Stunde erneut den Schlussmann der Gäste. 10 Minuten später versuchte Gürtler sein Glück. Erfolglos. Gut 20 Minuten vor Ende schließlich die Entscheidung zu Gunsten des SVB. Gürtler wurde im Sechzehner gelegt. Kunze verwandelte den fälligen Strafstoß sicher. Mayer hatte anschließend noch die Chance vorzeitig alles klar zu machen. Doch so dauerte es bis zur 90. Minute bis der Schiedsrichte die Mühlhammer-Schützlinge erlöste.
Der Spitzenreiter fuhr einen ganz wichtigen Dreier ein. Nächste Woche Sonntag reist man zum Verfolger nach Tüßling.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren