Rosenheim: Zechpreller im Café

Kaffee und Kuchen zunächst genossen, dann nicht bezahlt

image_pdfimage_print

Rosenheim – Ein 53-jähriger Mann speiste am vergangenen Samstag in einem Café ausreichend Kuchen und Cappuccino. Es kam so eine Summe von über 30 Euro zusammen. Doch als es um das Bezahlen ging, sagte der Mann er habe kein Geld dabei. Auch der Versuch mit der EC-Karte zu bezahlen, funktionierte nicht. Der Geschäftsführer verständigte daraufhin die Polizei, da er Anzeige wegen Zechbetrugs erstatten wollte.

Die Streife konnte dann ermitteln, dass der aktuell wohnsitzlose Mann erst vor ein paar Tagen aus einer JVA wegen mehrfachen Zechbetrugs, entlassen wurde.

Erneut wurde gegen den Mann ein Strafverfahren wegen Zechbetrugs eingeleitet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren