Rosenheim: Zu schnell und unter Drogen

37-jähriger Fiat-Fahrer wird in der Nacht von der Polizei gestoppt

image_pdfimage_print

Rosenheim – Beamte der Rosenheimer Polizei führten im Bereich der Äußeren-Münchener-Straße eine Geschwindigkeitskontrolle mittels Lasermessgerät durch. Dabei wurde ein Fiat Ducato mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit gemessen, statt der erlaubten 50 km/h zeigte das Messgerät knapp 80 km/h an.

Nach Anhaltung des 37-jährigen Fahrers aus Rosenheim konnten drogentypische Auffälligkeiten, wie gerötete Augen festgestellt werden. Der Mann gab auch an, vor Fahrtantritt Drogen konsumiert zu haben, ein Test verlief positiv.

Den Rosenheimer erwartet nun ein Bußgeld, Punkte in Flensburg und ein einmonatiges Fahrverbot.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren