Bad Aibling: Saisonabschluss in Vilsbiburg

Basketballer der Fireballs spielen fürs Renomée - verbessern oder verschlechtern geht nicht mehr

image_pdfimage_print

Bad Aibling – Am Samstag um 18 Uhr gastieren die Fireballs zum letzten Spiel der Saison 2018/2019 bei den Baskets Vilsbiburg. Auch wenn die Aiblinger sich tabellarisch nicht mehr verbessern können, will die Truppe um Kapitän Simon Bradaric noch einmal alles geben und sich mit einem Sieg aus der Spielzeit verabschieden.

Das Hinspiel im Firedome konnte der Aufsteiger in einem Krimi knapp mit 75:73 für sich entscheiden. Seitdem haben sich die Baskets jedoch nach der Verletzung des US-Imports Corsi mit einem alten Bekannten verstärkt. Mit Kendall Timmons reaktivierten die Niederbayern ihren letztjährigen Topscorer, der auch jetzt mit 21 Punkten pro Spiel glänzt. Doch auch auf Barovic (10,5) und Novy (12,9) müssen die Aiblinger Acht geben. Die Baskets gehen sicherlich mit einer ordentlichen Motivation in die Partie, denn Kapitän Michael Mayr wird ein letztes Mal für Vilsbiburg auflaufen.

„Wir wollen uns natürlich auch im letzten Spiel gut präsentieren. Gegen Treuchtlingen haben wir drei Viertel gut mitgehalten, erst im Schlussabschnitt haben wir den Kürzeren gezogen. Die Baskets sind sehr heimstark, aber es ist auch für uns die Gelegenheit, eine ordentliche erste Saison nach dem Wiederaufstieg mit einem Sieg abzuschließen. Dafür wollen wir noch einmal alles in die Waagschale werfen“, sagt Flügelspieler Dennis Nimphius.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren