Stephanskirchen: Radfahrer schwer verletzt

Vorfahrt missachtet und über Motorhaube in die Wiese geflogen

image_pdfimage_print

Stephanskirchen –  Gestern Morgen um 7.30 Uhr kam es zu einem fatalen Crash an der Ecke Lilienstraße/Kreuter Weg. Ein 28-jähriger Radfahrer aus Stephanskirchen befuhr den KreuterWeg in Richtung Lilienstraße von Schloßberg her kommend. Gleichzeitig war hier auch eine 37-jährige Autofahrerin aus Stephanskirchen unterwegs. An der Einmündung gilt die Verkehrsregelung „Rechts vor Links“, die Autofahrerin hatte das Vorfahrtsrecht gegenüber dem Radfahrer.

Dieser missachtete allerdings die Vorfahrt der Nissan-Fahrerin und im Einmündungsbereich kam es zum Zusammenstoß. Der Radler wurde auf die Motorhaube geschleudert und flog anschließend durch die Wucht des Aufpralles in die nahegelegene Wiese.

Durch den Rettungsdienst wurde der Radfahrer mit Verdacht auf Brüche im Beinbereich ins Klinikum Rosenheim verbracht. Lebensgefahr besteht beim Radfahrer nicht.

Am Nissan entstand ein Sachschaden von mehreren hundert Euro, am Fahrrad wurde der Reifen verbogen, der Schaden wird hier auf 50 Euro geschätzt.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren