29 Jahre für die bayerischen Hotels und Gaststätten

Franz Bergmüller verabschiedet sich als Kreisvorsitzender des Bayerischen Hotel- und Gaststättenverband (BHG) Rosenheim

image_pdfimage_print

Rosenheim – 29 Jahre Ehrenamt im Bayerischen Hotel- und Gaststättenverband (BHG/ DEHOGA Bayern) Rosenheim. Als langjähriger Bezirks- und Kreisvorstand hat sich Franz Bergmüller hoch engagiert und erfolgreich für die Belange der Branche eingesetzt. Jetzt trat der Gastronom nicht erneut zur Neuwahl des Kreisvorsitzenden an. Als Landtagsabgeordneter kämpft er jedoch weiter für die Interessen der bayerischen Hotels und Gaststätten.

„Franz Bergmüller hat sich für uns stets mit unglaublicher Vehemenz eingesetzt und mit seinem Engagement auch bundesweit für Schlagzeilen gesorgt“, würdigt die jetzt neu gewählte Kreisvorsitzende Theresa Albrecht ihren Vorgänger, „im Namen des gesamten BHG bedanke ich mich von Herzen für den großartigen und unermüdlichen Einsatz als Kreisvorsitzender.“ Aufgrund seines Landtagsmandats und dem damit verbundenen Zeitaufwand tritt Franz Bergmüller nicht mehr zur Neuwahlen für Positionen innerhalb des BGH an und wird seine Ehrenämter somit schrittweise abgeben.

Als seine Nachfolgerin wurde jetzt Theresa Albrecht als Kreisvorsitzende des BHG Rosenheim gewählt. Für die Interessen der bayerischen Hotels und Gaststätten setzt sich der gelernte Metzgermeister jedoch weiterhin ein. „Die Hotel- und Gastronomiebranche gerät durch die enorme Bürokratiebelastung derzeit immer stärker unter Druck“, so Bergmüller, „als Wirtschaftspolitiker kämpfe ich aus diesem Grund nun auf Landesebene für eine deutliche bürokratische und steuerliche Entlastung der Betriebe.“ Der Abgeordnete hat selbst jahrelange Erfahrung in diesem Bereich. „Franz Bergmüller ist seit vielen Jahren selbst Gastronom, außerdem ehrenamtlicher Finanzrichter und Vorsitzender des Vereins zum Erhalt der bayerischen Wirtshauskultur (VEBWK), um nur einige seiner Tätigkeiten zu nennen“, sagte Albrecht, „seine Expertise schätze ich daher sehr und werde auch weiterhin eng mit meinem Vorgänger zusammenarbeiten.“

Insgesamt war Bergmüller 29 Jahre lang ehrenamtlich im Vorstand des BHG tätig, 19 Jahre davon als 1. Vorsitzender. Dafür wurde der Politiker jetzt mit der goldenen „DEHOGA Bayern Ehrenmedaille“ geehrt. Eine Position wird der Abgeordnete in dem Verband übrigens doch neu besetzen: „Es ist uns eine Herzensangelegenheit, Franz Bergmüller angemessen für seinen jahrelangen ehrenamtlichen Einsatz zu danken. Daher freue ich mich sehr, meinen hochgeschätzten Kollegen demnächst zum Ehrenvorsitzenden ernennen zu dürfen“, so die neue Kreisvorsitzende.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren