Irschenberg: Maibaumaufstellen im Kinderdorf

Großes Fest am 1. Mai mit Live-Musik und Brotzeit

image_pdfimage_print

Irschenberg – Am Mittwoch, den 1. Mai, lädt das Caritas Kinderdorf ab 11:00 Uhr zur Maifeier in Irschenberg ein. Auf dem Maibaumplatz mitten im Kinderdorf wird der von den Kinderdorffamilien geschmückte Baum aufgestellt, Live Musik und eine deftige Brotzeit runden die Traditionsveranstaltung ab.

Den letzten Maibaum, den das Caritas Kinderdorf 2016 aufgestellt hatte, zierten damals statt der üblichen Zunftzeichen die Nationalflaggen der Herkunftsländer der im Kinderdorf lebenden Mädchen und Jungen. Einen multikulturellen Willkommensbaum, wie zur Hochzeit der Flüchtlingskrise vor drei Jahren wird es in diesem Jahr nicht wieder geben. Aber auch dieses Mal werden die Wohngruppen die Tafeln für den Maibaum wieder selbst bemalen. Welche Motive das diesjährige Traditionsstangerl zieren werden, das wird noch geheim gehalten, genauso wie sein Aufbewahrungsort. Der von Franz Nirschl aus Irschenberg gespendete Baum wurde bereits von seiner Rinde befreit. Nach dem sogenannten Schepsen haben die Kinder und Jugendlichen begonnen, gemeinsam mit Thomas Gratzl, dem Freizeitpädagogen, den Stamm abzuschleifen und zu bemalen. Damit am 1. Mai der prächtige Maibaum auch aufgestellt werden kann, wird dieser zwischenzeitlich gut versteckt und bewacht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren