Landwirte sollen Blühstreifen säen

Thema Artenvielfalt: Maschinen- und Betriebshilfering Rosenheim plant große Aktion

image_pdfimage_print

Landkreis/Rosenheim – Um der Öffentlichkeit zu zeigen, dass die Rosenheimer Landwirte sehr wohl etwas für die Artenvielfalt übrig haben, plant der Maschinen- und Betriebshilfering Rosenheim e.V in wenigen Tagen – Anfang/Mitte Mai – eine Blühstreifen-Aktion im Ringgebiet des Vereins. Die Mitglieder sollen unterstützt werden. Alle Infos dazu …

Bei Interesse einfach bis nächsten Dienstag, 30. April, per Telefon oder E-Mail beim MR Rosenheim Bescheid geben – wie viel Laufmeter Blühstreifen man in etwa säen lassen möchte. Dann werde fürs Saatgut geschaut …

Eckdaten

Breite:                         drei Meter

Zeitpunkt:                   Anfang/Mitte Mai (wenn kein Spätfrost mehr zu erwarten ist)

Mischung:                   einjährige, abfrierende Blühmischung mit über 20 Arten (wie Sonnenblumen, Phacelia, Ringelblumen, Borretsch und verschiedene Kleearten)

Kosten:                        0,20€/Laufmeter Blühstreifen + 20€ Anfahrt (ab 500 Laufmeter Blühstreifen entfällt die Anfahrt!)

Weitere Informationen:

Maschinen- und Betriebshilfering Rosenheim e.V.

Kufsteiner Straße 87

83026 Rosenheim

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren

Ein Kommentar zu “Landwirte sollen Blühstreifen säen

  1. Guate Idee, da könnten jetzt die Pfarreien aufspringen und Kirchengrund “bestellen lassen”!

    Antworten