Basketball weit über die Grenzen hinaus

U14m der Bad Aibling Fireballs beim International Eastercup Berlin

image_pdfimage_print

Bad Aibling – Es war sicherlich bisher die weiteste Anreise zu einem Turnier für die Aiblinger Nachwuchsbasketballer, als sie sich an Ostern nach Berlin zum International Eastercup aufmachten, einem Turnier an dem über 100 Teams aus mehr als 30 Nationen teilnehmen. Für einen Turniersieg in ihrer Altersklasse hat es nicht gereicht. Gewonnen haben die Jungs der U14m der Bad Aibling Fireballs mit ihren Trainern Aaron Sareiter und Alina Kühnle dennoch unglaublich viel bei diesem internationalen Turnier, unter anderem die Erfahrung, dass beim Basketball weder Nationalität noch Sprachbarrieren eine Rolle spielen.

Beim Sport sprechen alle die gleiche Sprache. Die Fireballs durften gegen Teams aus Deutschland, der Mongolei, Indien, den Niederlanden und Spanien antreten und bewiesen viel Team- und Kampfgeist. Eine herausragende Einzelleistung zeigte Leon Timoschenko, der den 3-Punkte-Contest gewann. Nach fünf Tagen Basketball pur waren sich alle einig: Es war ein unvergessliches Erlebnis!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren