Bayrischzell: Raser und Motorräder unter der Lupe

Mehrere Beanstandungen bei Kontrollen am 1. Mai - einige Anzeigen

image_pdfimage_print

Bayrischzell – Das schöne Wetter am Maifeiertag war wieder einmal für viele Verkehrsteilnehmer Grund genug, den sonnenreichen Tag am bekannten Sudelfeld zu genießen. Aus diesem Grund führte die Polizeiinspektion Miesbach mehrere Verkehrskontrollen in Bayrischzell durch. Das Hauptaugenmerk der Kontrolle lag auf sogenannte technische Veränderungen an Fahrzeugen und Motorrädern sowie überhöhte Geschwindigkeit.

Insgesamt wurden zwölf Verkehrsteilnehmer mit überhöhter Geschwindigkeit gemessen. Trauriger Spitzenreiter der Geschwindigkeitsüberschreitung war ein 38-Jähriger aus Poing. Der Audi-Fahrer fuhr nach Abzug der Messtoleranz satte 91 km/h bei erlaubten 50 km/h. Nun folgt ein Bußgeldbescheid in Höhe von knapp 200 Euro, zwei Punkten und einen Monat Fahrverbot.

Weiterhin wurden mehrere Motorradfahrer kontrolliert. Am Ende des Tages müssen insgesamt fünf Kradfahrer mit Anzeigen rechnen, da nachträglich angebaute Fahrzeugteile nicht erlaubt bzw. illegal waren. Die fünf Motorradfahrer müssen mit einer Bußgeldanzeige von knapp 130 Euro sowie einen Punkt in Flensburg rechnen.

Am Ende des Tages wurde schließlich ein 30-jähriger Österreich aus dem benachbarten Ellmau kontrolliert. Er verbog das Kennzeichen seines Motorrades deartig, dass ein Ablesen und somit eine Identifzierung des Fahrzeughalters anhand des Kennzeichen nicht mehr möglich war. Der 30-Jährige musste noch an Ort und Stelle das Kennzeichen umbauen. Gegen ihn wurde ein Strafverfahren wegen Kennzeichenmissbrauchs eingeleitet.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren