Fireballs-Herren international erfolgreich

u22-Auswahl der Aiblinger Fireballs schafft es ins Halbfinale des internationalen Basketball-Turniers in Wien

image_pdfimage_print

Wien/Bad Aibling – Während der Osterwoche vom 15. bis zum 20. April haben die Herren der Fireballs Bad Aibling in der Altersklasse U22 am renommierten Osterturnier in Wien teilgenommen. Beim größten mitteleuropäischen Jugendturnier erreichte das Team im mit 22 Mannschaften stark besetzten Teilnehmerfeld das Halbfinale, in welchem man dem Turniersieger „Bongos AllStars“ knapp unterlag.

Das Team, das überwiegend aus Spielern bestand, die alle schon einmal das Fireballs-Trikot getragen haben, überstand mit zwei Siegen gegen Bamberg und Hannover die Gruppenphase. Aufgrund der Niederlage gegen eine belgische Mannschaft mussten die „Firebricks“ als Gruppenzweiter am Freitag früh im Achtelfinale gegen die Baskets Elchingen antreten. Diese Aufgabe wurde souverän gelöst, mit fast 30 Punkten entschieden die Aiblinger diese Begegnung in nur 4 mal 8 Minuten für sich.

Im Viertelfinale bezwangen die Firebricks dann auch in der Verlängerung die Potland J Blazers, ein Mix aus Gröbenzeller und Passauer Spielern, knapp aber verdient. So stand man im Halbfinale des Turniers. Dort trafen die Herren um die Coaches Günther, Hack Vázquez und Grimm auf die Bongos AllStars, eine Zusammensetzung aus verschiedenen Spielern der Münchner Regionalligavereine. In einer spannenden Partie vor rund 100 Zuschauern setzten sich am Ende die Münchner mit 52:48 durch. Bemerkenswert war hier vor allem die Qualität der Halbfinals, bei denen sich in den anderen Teams auch einige Profispieler eingefunden hatten.

So waren die Firebricks durchaus stolz auf die erreichte Leistung und feierten am Abschlusstag noch einmal die erfolgreiche Woche, bei der auf jeden Fall der Spaß im Vordergrund stand. Es spielten: Simon Bradaric, Justin Kaifosch, Mario Hack Vázquez, Korbinian Weiß, Valentin Engel, Quirin Stolle, Felix Kristian, Simon Schomburg.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren