Miesbach: Beiß die Hand, gnä Frau …

Asylbewerberin kann im Supermarkt nicht zahlen, rastet dann aus und wird schließlich bissig

image_pdfimage_print

Miesbach – Heute Vormittag riefen mehrere Passanten in Miesbach die Polizei. Der Grund: 36-jährige Asylbewerberin aus dem Kongo randalierte in einem größeren Supermarkt in der Schlierseer Straße und griff eine Verkäuferin an. Als die Polizei dann kam, fand die Kongolesin das gar nicht lustig und fletschte die Zähne.

Die 36-Jährige befand sich zunächst an der Kasse des Einkaufmarktes. In der Folge konnte die Frau jedoch nicht den erforderlichen Betrag für ihren Einkauf aufbringen und wurde aus dem Geschäft gebeten. Völlig unerwartet schlug sie daraufhin mit dem Ellenbogen einer Verkäuferin ins Gesicht. Die Verkäuferin wurde durch den Schlag leicht verletzt und erlitt eine kleinere Platzwunde an der Lippe.

Als eine Polizeistreife der Miesbacher Inspektion eintraf, war die Frau überhaupt nicht mehr zu beruhigen. Im Zuge der Festnahme biss sie eine Polizeibeamtin in die Hand. Weiterhin spuckte die 36-Jährige einem Polizeibeamten ins Gesicht.

Nun wird gegen die Asylberweberin wegen Körperverletzung, Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte, Tätlichen Angriffs auf Polizeibeamte und Beleidigung ermittelt. Die zuständige Staatsanwaltschaft stellte Haftantrag gegen die 36-Jährige. Sie wird im Laufe des Tages dem zuständigen Richter vorgeführt, welcher über eine mögliche Einlieferung in die Justizvollzugsanstalt entscheiden wird.

Die verletzte Polizeibeamtin blieb aufgrund des Bisses der Frau dienstunfähig.

Zeugen des Vorfalles werden gebeten sich mit der Polizei Miesbach unter der Telefonnummer 08025-2990 zu melden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren