Bayrischzell: 18-Jähriger überschlägt sich mit Pkw

Mit Alkohol und Drogen, aber ohne Führerschein - Spritztour mit Ford wird richtig teuer

image_pdfimage_print

Bayrischzell – Am Montag gegen 12:30 Uhr kam ein 18-jähriger Münchner mit seinem Ford Focus auf der B307, zwischen Geitau und Aurach, nach rechts von der Fahrbahn ab und überschlug sich. Das Fahrzeug blieb auf der Seite liegen. Der 18-Jährige konnte sich selbst aus dem Fahrzeug befreien und wurde durch den Rettungsdienst in ein nahegelegenes Krankenhaus verbracht.

Der junge Mann ist nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis. Außerdem wurden durch die Beamten vor Ort beim Fahrer eine Alkoholisierung sowie Anzeichen auf einen zurückliegenden Betäubungsmittelkonsum festgestellt. Neben der medizinischen Versorgung wurde daher im Krankenhaus auch eine Blutentnahme durchgeführt.

Durch den Unfall wurde der Ford total beschädigt. Das Erdreich musste nach Begutachtung durch das Wasserwirtschaftsamt mit Hilfe des Technischen Hilfswerks Miesbach abgetragen werden, da Betriebsstoffe ausgelaufen waren und die Gefahr drohte, dass diese in die nahegelegene Leitzach laufen. Der Gesamtschaden beläuft sich auf zirka 8000 Euro.

Auf den Mann kommen nun mehrere Strafverfahren zu, sowie erhebliche Kosten für die Flurbereinigung.

Die Feuerwehr Bayrischzell war mit vier Mann und das THW Miesbach mit zwei Mann vor Ort.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren