Wunsch nach reger Beteiligung

Vierte Konferenz zum Teilhabeplan für Menschen mit Behinderungen im Landkreis

image_pdfimage_print

Landkreis – Vor sechs Jahren hat der Landkreis Rosenheim sein Konzept zur Verbesserung der Teilhabechancen für Menschen mit Behinderungen beschlossen. Auch wenn seitdem viel passiert ist, gibt es immer noch einstellungs- und umweltbedingte Barrieren in verschiedensten Lebensbereichen. Deshalb lädt der Landkreis zur vierten Teilhabekonferenz. Sie soll dazu beitragen, die Teilhabechancen weiterzuentwickeln.

Der Sozialplaner des Landkreises Rosenheim – Jürgen Laupheimer – hofft auf eine rege Beteiligung von interessierten Bürgern am 7. Juni um 14 Uhr im großen Sitzungssaal des Landratsamtes in Rosenheim.

Nach der Eröffnung der Teilhabekonferenz durch den stellvertretenden Landrat Josef Huber wird Jakob Brummer von der Fachstelle Inklusion im Landratsamt Rosenheim über den aktuellen Stand der Umsetzung des Teilhabeplans informieren.

Die Teilnehmenden der Planungskonferenz haben im Anschluss die Möglichkeit sich in moderierten Arbeitsgruppen einzubringen. Zur Diskussion stehen unter anderem das Wohnen und die unabhängige Lebensführung, die Inklusion in der kindlichen Bildung, Schule und Freizeit sowie die Teilhabechancen auf dem Arbeitsmarkt. Das Ende der Konferenz ist für 18 Uhr vorgesehen.

Den Teilnehmerinnen und Teilnehmern entstehen keine Kosten und für das leibliche Wohl ist auch gesorgt.

Alle interessierten Bürgerinnen und Bürger werden gebeten, sich bis zum 24. Mai bei Sozialplaner Jürgen Laupheimer, telefonisch unter 08031 392 2003 oder per E-Mail unter juergen.laupheimer@lra-rosenheim.de anzumelden.

Besonders Menschen mit Behinderungen sind dazu aufgerufen, ihre Interessen und Anliegen auf der Teilhabekonferenz zu vertreten. Umfassende Informationen zur Teilhabeplanung für Menschen mit Behinderungen gibt es zudem auf der Internetseite www.landkreis-rosenheim.de.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren