Rosenheim: Parfümdiebin erwischt

Zivilen Einsatzgruppe stellt Frau aus Landshut in der Fußgängerzone - präparierte Tasche

image_pdfimage_print

Rosenheim – Parfüms für mehrere hundert Euro wurden gestern um 14.30 Uhr durch eine 44-jährige Frau aus Landshut in einem Geschäft in der Münchner Straße entwendet. Beamte der Zivilen Einsatzgruppe Rosenheim (ZEG) erhielten von einem Ladendetektiv des Geschäftes den Hinweis, dass sich eine Frau verdächtig in der Parfümerieabteilung verhält. Immer wieder soll sie Parfüms genommen, zurückgestellt und teilweise auch in ihren Taschen eingesteckt haben, manche wieder ins Regal zurückgestellt.

Dies ging so mehrere Male hintereinander und ohne eine konkrete Verkaufsabsicht erkennen zu  können. Die Frau ging anschließend in Richtung Ausgang, die Diebstahlssicherung schlug nicht an, und verließ  den Laden in Richtung Fußgängerzone.

Dort wurde die Landshuterin von der ZEG Rosenheim kontrolliert. In der mitgeführten Tasche wurden Parfüms von unterschiedlichen Herstellern im Wert von mehreren hundert Euro aufgefunden und sichergestellt.

Die Tasche der Diebin war von ihr so präpariert worden, dass die Diebstahlssicherung des Geschäftes nicht anschlug und überwunden werden konnte.

Gegen die Frau wurde ein Strafverfahren wegen Ladendiebstahls eingeleitet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren