Irschenberg: 14.000 Euro für das Kinderdorf

Gelungenes „Großes Glücklich-Grillen“ in der Bayrischzeller Kaminstub'n

image_pdfimage_print

Irschenberg/Bayrischzell – 50 Gäste sorgten bei einer Benefizaktion in der Kaminstub’n in Bayrischzell für einen emotionalen Abend voller Überraschungen und Glücksmomente insbesondere für den Dorfleiter des Caritas Kinderdorfs Irschenberg, der konnte nämlich einen Spendenscheck über 14.000 Euro in Empfang nehmen.

Unter dem Motto „Das große Glücklich-Grillen“ lud das Autohaus Kathan  am Tegernsee und Kaminstub’n Bayrischzell am 11. Mai zu einem Abendessen der besonderen Art ein. Großzügige Spender hatten sich im Vorfeld einen der 50 Plätze für das Event ersteigert, zu dem die Gäste vom Autohaus Kathan mit einer exklusiven Fahrzeugflotte, bestehend aus BMW 7ern, vor der Haustüre abgeholt und in der Nacht wieder nach Hause gebracht wurden. Die Kaminstub’n verzichtete auf alle Einnahmen an diesem Wohltätigkeitsabend.

 

Die beiden Initiatoren hatten sich bereits Ende letzten Jahres zum Ziel gesetzt, 2019 ein großes Herzensprojekt zu starten zugunsten des Caritas Kinderdorfs in Irschenberg. Nachdem sie in Erfahrung gebracht hatten, dass das Ferienbudget dort sehr knapp bemessen ist, wollten sie mit einer Benefizaktion dieses Budget erhöhen, damit alle Kinder und Jugendlichen in den Ferien schöne Ausflüge machen können. Das ist ihnen auf ganzer Linie gelungen. Der Abend war ein Abend voller glücklicher Gesichter. Alle hatten das warme Gefühl, etwas Gutes zu tun. Besonders jedoch strahlte Dorfleiter Wolfgang Hodbod, als die ursprüngliche Summe von 13.134 Euro auf dem Scheck noch zweimal überboten wurde, sodass am Ende die stolze Summe von 14.000 Euro für die Mädchen und Buben  im Kinderdorf zusammenkam. Sichtlich begeistert dankte er den Anwesenden für deren soziales Engagement: „Ich wusste ja schon lange von der Benefiz-Aktion. Bereits im Januar erfuhren wir, dass die beiden Unternehmen so etwas planen. Dass sie aber so viele edle Herzensmenschen erreichen, die gemeinsam einen solchen Betrag spenden, hätte ich nie für möglich gehalten. Ich bin immer noch überwältigt. Herzlichen Dank an die großzügigen Spender, die Kaminstub’n Bayrischzell und das Autohaus Kathan. Wir werden Sie mit Bildern und Berichten der Kinderausflüge mit auf die Reise nehmen.“

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren