Mathe-Abi 2019: Kein Nachbessern!

Notenschlüssel wird nicht nachträglich gesenkt - Kultusminister nimmt Stellung

image_pdfimage_print

Bayern – Bei 37.000 Abiturienten in ganz Bayern haben mehr als 73.000 Menschen in einer Internet-Petition gefordert, den Notenschlüssel fürs Mathe-Abi 2019 nachträglich zu senken (wir berichteten) – weil die Aufgaben zu schwer gewesen seien. Der bayerische Kultusminister Dr. Michael Piazolo (Foto) aber erklärte heute, beim Mathematik-Abitur 2019 werde nicht nachgebessert! Bei aller Aufregung unter manchen Schülern – auch im Landkreis – hier die positive Nachricht: Laut Kultusministerium seien heuer die Ergebnisse nicht wesentlich schlechter als in den Vorjahren! Es gebe deshalb keinen Anlass, in die Bewertung des Mathe-Abis einzugreifen.


Die Aufgaben 2019 seien lehrplankonform gewesen.

 

Foto: Staatsregierung / Gebert

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren