Landkreis: 14 Klassen für neues Schuljahr

Landkreis bietet weiterhin Berufsintegrationsklassen und Berufsintegrationsvorklassen an

image_pdfimage_print

Landkreis – Auch im kommenden Schuljahr wird es an den Staatlichen Berufsschulen I und II sowie den Staatlichen Berufsschulen Bad Aibling und  Wasserburg die Möglichkeit eines Berufsintegrationsjahres beziehungsweise einer Vorklasse geben. Der Kreisausschuss beauftragte die Kreisverwaltung, für die notwendige qualifizierte sozialpädagogische Betreuung, eine öffentliche Ausschreibung durchzuführen.  

Die Maßnahme gibt es im Landkreis Rosenheim bereits seit dem Schuljahr 2009/10. Zielgruppe sind vor allem berufsschulpflichtige Asylbewerber und Flüchtlinge sowie andere Jugendliche die nach Bayern gezogen sind und über keine oder nur geringe Deutschkenntnisse verfügen. Die Klassen sollen ihnen die nötigen Grundkenntnisse im Bereich der Sprache vermitteln und ihnen den Einstieg ins berufliche Bildungssystem ermöglichen.

Aufgrund der abnehmenden Zahl berufspflichtiger Flüchtlinge und Asylbewerber verringert sich die Zahl der Berufsintegrationsvorklassen und der Berufsintegrationsklassen von 26 im vergangenen Schuljahr auf 14 im Schuljahr 2019/20.

Damit wird es im kommenden Schuljahr insgesamt sieben Berufsintegrationsvorklassen und sieben Berufsintegrationsklassen an den Berufsschulen I und II in Rosenheim sowie den Berufsschulen in Bad Aibling und Wasserburg geben.

Die Kosten für das kommende Schuljahr liegen bei insgesamt rund 666.000 Euro und werden vom Freistaat Bayern getragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren