Zwischen Genie und Wahnsinn

Filmtipp: „Van Gogh - An der Schwelle zur Ewigkeit" im Aibvision - PLUS: Trailer und Kinoprogramm

image_pdfimage_print

Bad Aibling – „Schon wieder ein Film über den holländischen Ohrabschneider”, werden wohl die Laien sagen, während die Experten bereits entzückt Beifall klatschen. Denn Regisseur Julian Schnabel kann dem Van-Gogh-Thema zwar inhaltlich nichts Neues andichten, er ändert aber die Sichtweise auf den niederländischen Pinsel-Virtuosen. Aus nachvollziehbarem Grund: Schnabel ist selbst Maler und erzählt in „Van Gogh – An der Schwelle zur Ewigkeit” das Leben des Künstlers aus der Position eines Kollegen heraus. Dazu kommt ein grandios aufspielender William Dafoe – und fertig ist ein cineastisches Meisterwerk, das allerdings ebenso erschlossen werden muss wie Van Goghs Gemälde. Der 35-jährige Vincent van Gogh (Willem Dafoe) hat schon über hundert Gemälde gemalt, doch immer noch keinen Erfolg mit seiner Kunst. Außerdem leidet er unter starken psychischen Problemen und ist vom Weltschmerz geplagt. Um den Druck des Lebens in Paris zu entfliehen, zieht er in den Süden Frankreichs in ein kleines Dorf namens Arles, wo er die Natur mit seinem Pinsel auf der Leinwand festhält. Sein enger Freund und Kollege Paul Gauguin (Oscar Isaac) besucht van Gogh in seiner neuen Heimat zwar, findet dessen Gedankenwelt aber zu düster und erdrückend, weswegen er ihn bald wieder verlässt. Nur van Goghs Bruder und Kunsthändler Theo (Rupert Friend) unterstützt ihn, wo er kann. Meistens ist der Künstler aber alleine mit sich und seinen unberechenbaren Stimmungsschwankungen. Seine mentalen Dämonen lassen ihn nicht los und treiben van Gogh in eine psychiatrische Anstalt, bis er im Jahr 1890 unter rätselhaften Umständen stirbt… Biografisches Drama über die letzten Jahre des Vincent van Gogh, im Original benannt nach einem Ölgemälde des niederländischen Künstlers.

Eintauchen in Van Goghs Farben-Kosmos:

https://www.youtube.com/watch?v=2d3X19Unpu8 Das Programm in den Aiblinger Kinos Aibvision Donnerstag, 23. Mai Avengers 4: Endgame – 16 Uhr Avengers 4: Endgame (3D) – 19.30 Uhr Der Fall Collini – 20 Uhr Pokémon Meisterdetektiv Pikachu – 16.45 Uhr Pokémon Meisterdetektiv Pikachu (3D) – 20.10 Uhr Van Gogh – An der Schwelle zur Ewigkeit – 17 Uhr

Freitag, 24. Mai Avengers 4: Endgame – 16 Uhr Avengers 4: Endgame (3D) – 19.30 Uhr Monsieur Claude 2 – 20 Uhr Pokémon Meisterdetektiv Pikachu – 16.45 Uhr Pokémon Meisterdetektiv Pikachu (3D) – 20.10 Uhr Van Gogh – An der Schwelle zur Ewigkeit – 17 Uhr

Samstag, 25. Mai Avengers 4: Endgame – 16 Uhr Avengers 4: Endgame (3D) – 19.30 Uhr Der Fall Collini – 20 Uhr Pokémon Meisterdetektiv Pikachu – 16.45 Uhr Pokémon Meisterdetektiv Pikachu (3D) – 20.10 Uhr Van Gogh – An der Schwelle zur Ewigkeit – 17 Uhr

Sonntag, 26. Mai Avengers 4: Endgame – 16 Uhr Avengers 4: Endgame (3D) – 19.30 Uhr Monsieur Claude 2 – 20 Uhr Pokémon Meisterdetektiv Pikachu – 16.45 Uhr Pokémon Meisterdetektiv Pikachu (3D) – 20.10 Uhr Van Gogh – An der Schwelle zur Ewigkeit – 17 Uhr

Lindenkino

Donnerstag, 23. Mai Das Familienfoto – 19.45 Uhr Freitag, 24. Mai Das Familienfoto – 19.45 Uhr Samstag, 25. Mai Das Familienfoto – 19.45 Uhr Sonntag, 26. Mai Die Wiese – Ein Paradies nebenan – 17.30 Uhr Das Familienfoto – 19.45 Uhr   Dateien hochladen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren