Rosenheim: Robert Metzger will OB werden

SPD-Fraktionsvorsitzender stellt sich bei der kommenden Wahl 2020 als Kandidat zur Verfügung

image_pdfimage_print

Rosenheim – „Der SPD Unterbezirksvorstand Rosenheim Stadt hat in seiner letzten Sitzung einstimmig  Robert Metzger als Kandidaten für die Oberbürgermeisterwahl vorgeschlagen“, gab heute die Vorsitzende des SPD Unterbezirks Rosenheim-Stadt, Elisabeth Jordan bekannt.

Zuvor hatte Robert Metzger in einer persönlichen Erklärung gegenüber dem Gremium seine Bereitschaft erklärt, wieder für das Amt des Oberbürgermeisters kandidieren zu wollen.  Nach 5 Jahren erfolgreicher Arbeit der SPD-Fraktion, möchte Metzger auch als Oberbürgermeister die Zukunft der Stadt erfolgreich gestalten. „Rosenheim muss sich wie viele andere Städte dem gesellschaftlichen Wandel stellen und mutig neue Wege gehen“, sagte Metzger. Wohnen, Verkehr, Digitalisierung und Klimawandel seien hierbei zukunftsweisende Themen.

„Es braucht allerdings einen durchsetzungsfähigen Oberbürgermeister, der bereit ist, sich den Herausforderungen der Zukunft zu stellen, die Themen zusammen mit den Bürgern anzupacken und Entscheidungen entschlossen zu treffen“, machte Metzger deutlich.

Am 4. Juni wird sich Metzger offiziell auf der Aufstellungskonferenz der SPD Rosenheim Stadt bewerben und den Delegierten seiner Partei seine inhaltlichen Ziele vorstellen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren

Ein Kommentar zu “Rosenheim: Robert Metzger will OB werden

  1. In einer Demokratie ist man dankbar für Kandidaten, die ihre Heimatorte in der Kommunalpolitik in die Zukunft führen wollen. Angesichts der aktuellen Stimmungslage ist jedoch zu erwarten, dass die SPD in Stadt und Landkreis Rosenheim bei der Kommunalwahl im kommenden Frühjahr kaum mehr über 5 Prozent der Stimmen kommen dürfte.

    Antworten