Inntal: Kunstszene im Grenzraum gefördert

Fünf neue Interreg-Projekte in Euregio Inntal und EuRegio Salzburg auf den Weg gebracht

image_pdfimage_print

Bereits zum achten Mal tagte der Regionale Lenkungsausschuss (RLA) Mitte der beiden Euregios Salzburg und Inntal – dieses Mal in Rattenberg in Tirol. Unter dem Vorsitz der Euregio Inntal mit Präsident Prof. Walter J. Mayr entschied der Regionale Lenkungsausschuss (RLA) Mitte dieses Mal über fünf neue Kleinprojektanträge und konnte für alle die Förderung aus dem INTERREG-Programm Österreich/Bayern 2014-2020 genehmigen.

Die Themen der Projekteinreichungen umfassten wieder ein weites Spektrum – neben den aktuellen Themen Mobilität und Naturschutz widmen sich die Projekte der regionalen Wirtschaft sowie dem grenzüberschreitenden kulturellen Austausch. Drei der fünf Projekte stammen aus der Eu-regio Inntal (Fördervolumen 44.400 Euro) und zwei aus der EuRegio Salzburg (Fördervolumen 37.500 Euro).
Dem Thema Mobilität und Verkehrsplanung widmen sich gleich zwei der eingereichten Projekte. Das Projekt „Verkehrsentflechtung im Unteren Saalachtal“ der EuRegio Salzburg widmet sich der Erstellung eines Konzeptes und einer Machbarkeitsstudie für die verschiedenen Verkehrs-ströme mit dem Ziel den Rad- und Fußgängerverkehr attraktiver zu gestalten. In der Euregio Inntal soll das Projekt „Studie zur automatisierten Mobilität in der Grenzregion Kiefersfelden – Kufstein“ zukunftsweisende Möglichkeiten betreffend digitale Infrastruktur sowie automatisierte Mobilität aufzeigen.
Der Zusammenarbeit im Bereich Naturschutz widmet sich das Projekt der EuRegio Salzburg „Vernetzung der Natur-Forschungsstationen in der EurRegio“. Durch ein Gesamtkonzept für vier bestehende Forschungsstationen soll die grenzüberschreitend Vernetzung gefördert, Synergieeffekte genutzt und gemeinsame Angebote erarbeitet werden.

„Kunst an der Grenze im Kohlstattpark“ ist ein Projekt zur Förderung der Vernetzung von Kunstschaffenden in der Euregio Inntal. Mit Installationen und Skulpturen, aber vor allem durch Veranstaltungen wie einer Vernissage, einem Kinder- und Jugend-Workshop und einer abschließenden Finissage soll ein Treffpunkt der Kunstszene im Grenzraum geschaffen werden. Regionalen Wirtschaftskreisläufen widmet sich das Projekt „Komplementäre Währungen als Gestaltungsmittel für die Kommunal- und Regionalentwicklung: eine grenzübergreifende Bestands- und Perspektivenermittlung“. Im Zuge dieses grenzüberschreitenden Informations- und Bildungsprojektes soll Geld als Gestaltungsmittel sowie der Einsatz von Kommunal- und Kryptowährungen etabliert werden.

Da im Rahmen der Sitzungen gerne die Möglichkeit genutzt wird, den Sitzungsort besser kennenzulernen, freute man sich über eine kurze Vorstellung der Stadt Rattenberg durch Bürgermeister Bernhard Freiberger.

Neue Projekteinreichungen sind nun bis 14. Oktober 2019 möglich
Am 4. Dezember 2019 wird der RLA Mitte zum 9. Mal zusammentreffen. Behandelt werden dort dann alle Projekteinreichungen bis 14. Oktober 2019. Vereine, Gemeinden, private wie öffentliche Institutionen, Unternehmen u.a. in Oberbayern, Salzburg und Tirol haben im Rahmen des INTERREG V A-Programms Österreich/Bayern 2014-2020 wieder die Möglichkeit, EUFörderungen für grenzübergreifende Kleinprojekte (bis zu 25.000 Euro förderfähige Gesamtkosten) zu erhalten. Wichtig für Kleinprojekte ist, dass von jeder Seite der Grenze mindestens ein Projektpartner dabei ist und diese dann zum Projektende eine längerfristige grenzüberschreitende Zusammenarbeit vereinbaren. Viele Ideen für förderfähige Kleinprojekte liefert übrigens die Broschüre „Europa wächst zusammen“, in der 36 Kleinprojekte aus dem bayerisch-österreichischen
Grenzgebiet kurz vorgestellt werden. Download unter http://www.interreg-bayaut.net/kleinprojekt-broschuere-2018/
Gerne unterstützen die Euregio-Geschäftsstellen in Freilassing und Kufstein bei der Projektentwicklung
und Antragstellung. Ebenso sind sämtliche Informationen sowie die Formulare zum
Beantragen von Kleinprojekten auf den Homepages der beiden Euregios verfügbar: EuRegio Salzburg – Berchtesgadener Land – Traunstein (https://www.euregio-salzburg.eu/ > Förderungen

> INTERREG V A > Kleinprojektefonds) und Euregio Inntal (http://euregio-inntal.com/ > Förderungen
> Fördermöglichkeiten. Informationen zum INTERREG-Programm als Ganzes finden
sich auf der Programm-Homepage https://www.interreg-bayaut.net/.
Foto: © Euregio Inntal

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren