Irschenberg: Brand in Waldlichtung

Feuer hat sich offenbar selbst entzündet - 1000 qm Fläche zerstört

image_pdfimage_print

Irschenberg – Am vergangenen Sonntag gegen 16:00 Uhr bemerkte ein aufmerksamer Anwohner eine Rauchentwicklung in einem Waldstück im Wendlinger Filz im Gemeindebereich Irschenberg und alarmierte die Einsatzkräfte. Bei Eintreffen der Feuerwehr Irschenberg standen bereits etwa 200 qm Wiese einer Waldlichtung in Flammen. Da sich das Feuer rasch ausbreitete wurden weitere Feuerwehr-Kräfte aus Miesbach, Hundham und Wörnsmühl nachalarmiert.

Um die schwer zugängliche Lichtung mit Löschwasser zu versorgen wurde ein Pendelverkehr der Tanklöschfahrzeuge eingerichtet. Den Einsatzkräften gelang es, den Brand unter Kontrolle zu bringen und abzulöschen. Insgesamt wurde eine Fläche von 1000 qm zerstört. Der Schaden beläuft sich auf rund 5000 Euro. Die Feuerwehr war mit insgesamt 65 Kräften vor Ort. Unterstützung bekamen sie zur Überwachung von Glutnestern durch einen Polizeihubschrauber. Aufgrund der Feststellungen vor Ort ist davon auszugehen, dass sich das Feuer selbst entzündet hat. Die Polizei Miesbach weist daraufhin, dass beim Umgang mit offenem Feuer im Freien wegen der anhaltend hohen Temperaturen erhöhte Vorsicht geboten ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren