Rosenheim: Vor den Augen eines Zeugen

Betrunkene Autofahrerin verursacht einen Unfall verursacht und flüchtet - zwei Promille im Blut

image_pdfimage_print

Rosenheim – Ein 42-jähriger Rosenheimer war am Samstagmorgen um 2 Uhr Zeuge, als direkt vor seinen Augen ein Seat gegen einen geparkten VW Golf in der Wittelsbacherstraße fuhr. Am Golf wurde durch den Aufprall die Fahrertür und der Außenspiegel beschädigt, Schaden rund 1500 Euro, am Seat kein erkennbarer Schaden.

Die Lenkerin des Seat hielt auch an und begutachtete das Schadensbild. Der Unfallzeuge verwickelte die Fahrerin, es handelte sich um eine 58-jährige Rosenheimerin, in ein Gespräch. Sie versicherte, sich um die Schadensregulierung zu kümmern und werde sofort die Polizei verständigen und eine Nachricht am VW hinterlassen.

Der 42-Jährige vertraute darauf und ging weiter. Als er nach etw 20 Minuten zu Hause angekommen war, rief er bei der Polizei an und schilderte seine Bedenken. Der war auch der Meinung, dass die Frau vielleicht betrunken sein könnte.

Da keine Meldung bei der Polizei eingegangen war, wurde anhand des übermittelten Kennzeichens auch die 58-jährige Fahrerin an ihrer Wohnadresse angetroffen. Sie wirkte sichtlich alkoholisiert und ein freiwilliger Atemalkoholtest ergab rund zwei Promille.

Ihren Führerschein musste sie sofort vor Ort abgeben. Gegen sie wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und Unerlaubten Entfernens vom Unfallort eingeleitet. Eine Nachricht am Golf hatte sich auch nicht hinterlassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren