Bad Aibling: Die ÖDP meldet sich zu Wort

Stellungnahme des Ortsvorstandes der ÖDP Mangfalltal zum Parteiaustritt von Stadtrat Bothar

image_pdfimage_print

Bad Aibling – Stadtrat Wilhelm Bothar (Foto) von der ÖDP ist aus der Partei ausgetreten. Das war einer der Schlagzeilen zum Wochenbeginn (wir berichteten). Bothar nannte als einen der Hauptgründe für seine Entscheidung die mangelnde Unterstützung aus der Partei. Das will die ÖDP so nicht einfach stehen lassen und nimmt nun ihrerseits in Form einer Pressemitteilung zu Bothars Austritt Stellung. Hier das Schreiben im Wortlaut …

„Der Parteiaustritt von Herrn Bothar ist nur ein konsequenter letzter Schritt, nachdem er sich in den letzten Jahren mehr und mehr aus der Gremienarbeit im Kreis- und Ortsvorstand sowie aus der Parteiarbeit insgesamt zurückgezogen hatte.

Leider hat er unser wiederholtes Angebot zur Zusammenarbeit nicht wahrgenommen und die Kommunikation war generell etwas schwierig. Daher verwahren wir uns ausdrücklich gegen den Vorwurf der mangelnden Unterstützung. Vermutlich war Herr Bothar enttäuscht, weil er auf der Bezirkstagsliste letztes Jahr nicht wie erhofft unter die aussichtsreichen vorderen Plätze gewählt wurde. Wir bedauern, mit ihm einen ehemals vielversprechenden und ehrgeizigen Kommunalpolitiker zu verlieren und wünschen ihm alles Gute für seine Zukunft. Wir sind sehr zuversichtlich, den Aiblinger Wählerinnen und Wählern eine gute und zukunftsfähige Aiblinger ÖDP-Stadtratsliste anbieten zu können. Hierin bestärkt uns der Mitgliederzuwachs und das Aiblinger Ergebnis beim Volksbegehren „Rettet die Bienen“ und ganz besonders das Wahlergebnis der ÖDP bei der Europawahl mit 4,2 %.”

 

Im Namen des Ortsvorstandes der ÖDP Mangfalltal

Christine Mehlo-Plath, Anna Maria Kirsch und Christine Zeuß

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren

Ein Kommentar zu “Bad Aibling: Die ÖDP meldet sich zu Wort

  1. Wilhelm Bothar

    Auf der Bezirkszagsliste hab ich gar nicht kandidiert. Unterstützung bekam ich eben leider nicht. Ich hoffe die ÖDP lernt daraus und macht sich Gedanken darüber wie Kommunalpolitik funktioniert und das es nur im Miteinander geht. Ich finde als Bundesweit tätige Partei die ÖDP nach wie vor die beste Wahl.

    Antworten