Rosenheim: Sommerfestival startet bald

Am kommenden Donnerstag machen Nazareth, Sweet und Uriah Heep den rockigen Auftakt

image_pdfimage_print

Rosenheim – Der Countdown fürs Rosenheimer Sommerfestival läuft! Am kommenden Donnerstag, 12. Juli, eröffnen bei der  Classic Rock-Night mit Nazareth, Sweet und Uriah Heep gleich drei Rocklegenden an einem Abend das vielleicht schönste Open Air Süddeutschlands (ausverkauft!). Leider auch schon ausverkauft ist das Konzert mit den Scorpions (Foto) am 19. Juli.

Aber es gibt ja noch weitere spannende Acts: Mit Howard Carpendale (Foto r.) und Ben Zucker stehen am 13. Juli große Schlagerstars auf der Bühne: der eine als Schöpfer von „Ti amo“ eine lebende Legende, der andere einer der hipsten, jungen deutschen Schlager-Rocker dieser Tage. Neben so viel männlicher Sangeskraft braucht es weibliche Stimmen. Mit den Chartbreakerinnen Namika und Lea steht am 18. Juli Frauenpower pur auf der Bühne. Die junge Frankfurter Rapperin Namika eroberte mit ihrer Hitsingle „Lieblingsmensch“ die Republik, Lea sang sich mit ihrer Radio-Hymne „Leiser“ in die Herzen vieler Fans.

Und man darf sich auf Local Heroes aus dem schönen Chiemgau freuen. Quadro Nuevo begeistern seit über 30 Jahren ihre Fans rund um den Globus. Zur musikalisch kreativen Wiederbelebung des guten alten Volksliedes haben sie sich mit der Philharmonie Salzburg ordentlich Verstärkung geholt, um am 20. Juli alte deutsche Weisen als Bossa Nova oder Tango erklingen zu lassen. Ihre musikalischen Freunde von Café del Mundo entführen davor in die leidenschaftliche Welt des Flamenco.

Davor gibt es am 17. Juli mit Michael Schulte und Wincent Weiss (Foto r.) noch einen Männerabend: Der erstklassige Live-Performer und Chartbreaker Schulte wird die Rosenheimer euphorisieren, nicht nur mit seinem ESC-Song „You Let Me Walk Alone”. Dann herrscht sicherlich schon eine prima Stimmung für Deutsch-Pop-Star Wincent Weiss, dessen warme Stimme gleich unter die Haut geht, seine Songs direkt ins Herz und seine Soundtracks des Lebens millionenfach gehört, gestreamt, geklickt, geteilt und geliebt werden.

Fotos: Scorpions © Jovan Nenadic; Carpendale © Heimat 2050 Verlag; Quadro Nuevo © Mike Meyer; Wincent Weiss © Kristin Ludwig

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren