Vagen: 3500 Euro an Hospizverein

Musikkapelle Vagen e.V. spendet Gewinn der Vagener Schloss-Serenade 2018

image_pdfimage_print

Vagen – Sichtlich erfreut nahmen die Geschäftsstellenleiterin des Jakobus Hospizvereins e.V., Barbara Noichl (links) und zweite Vorsitzende, Claudia Grosse (rechts), die Spende von Siamak Golshani, dem Organisator der alljährlichen Vagener Schloss-Serenade, entgegen. Im vergangenen Jahr betrug der Gewinn der von der Musikkapelle Vagen e.V. getragenen Veranstaltung 3.500 Euro, der nun gänzlich dem Verein zugutekommt.

Die Damen erklärten, dass das Geld landkreisweit für die allgemeine Hospizerweiterung verwendet werden wird. Der Hospizverein übernimmt seit 26 Jahren kostenlos ambulante Hospizbegleitung für Schwerstkranke, Sterbende und deren Angehörige, veranstaltet Seminare und Sprechstunden zu allgemeiner Hospizarbeit und Patientenverfügung und hilft im Rahmen der Palliativ Care umfassend mit dem Ziel, den Betroffenen bestmögliche Lebensqualität zu bieten. Am Samstag, den 13. Juli, findet um 20:30 Uhr im Schlossgarten der Familie von Aretin die 31. Vagener Schloss-Serenade statt (wir berichteten). Zu den Gastgebern des Abends, der Musikkapelle Vagen, gesellen sich der Chor Trisono aus Kirchdorf am Haunpold, die Höglinger Stubnmusi, der Schlierseer Alpenchor und die Bläser der Mittenkirchener Tanzlmusi. Der Eintritt ist frei. Über Spenden freuen sich die Veranstalter dennoch, da die Musikkapelle Vagen diese wieder einem wohltätigen Zweck zukommen lässt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren