Leonie Fiebich für Deutschland

Die 19-jährige Leonie Fiebich von den Basketball-Damen des TSV Wasserburg ist im Kampf um den WM-Titel dabei! Vom heutigen Samstag bis zum nächsten Sonntag, 28. Juli, finden die Spiele der  U19-Weltmeisterschaft der Damen im thailändischen Bangkok statt. Insgesamt werden 16 Teams um den Titel kämpfen. Deutschland spielt in Gruppe D. Los geht’s heute um 14 Uhr deutscher Zeit gegen Japan …

… weiter dann morgen um 13.45 Uhr deutscher Zeit gegen Kolumbien und das letzte Gruppenspiel findet am kommenden Dienstag ebenfalls um 13.45 Uhr deutscher Zeit gegen Spanien statt.

Im Testspiel gegen die USA musste sich die deutsche Mannschaft mit 44:71 geschlagen geben. Die USA sind Titelverteidiger und auch dieses Jahr wieder Top-Anwärter auf den Titel. Mit dem bewusst schweren Gegner wollte man sehen, wo man steht und was zu erwarten ist …

Im Achtelfinale, dass noch alle 16 Teams erreichen, bekommen die Deutschen einen Gegner aus Gruppe C, die mit Australien, USA, Ungarn und Korea stark besetzt ist.

Die jeweiligen Gruppensieger spielen gegen den Viertplatzierten der anderen Gruppe, die Zweitplatzierten gegen den Dritten. „Gruppe C ist eine sehr schwere Gruppe, daher ist es unser Ziel, innerhalb unserer Gruppe sehr gut abzuschneiden, so dass wir nicht gegen den anderen Sieger spielen müssen“, so Leonie.

Es ist das erste Mal, dass ein deutsches Jugendteam überhaupt an einer WM teilnimmt. Durch das hervorragende Abschneiden bei der EM 2018 in Udine, bei dem sich die Mädels die Goldmedaille sicherten, hatten sie sich für die WM qualifiziert.

„Es ist immer noch ein unglaubliches Gefühl, der Moment, als uns der Pokal vor einem Jahr überreicht wurde und wir ihn in die Höhe rissen. Gänsehaut-Moment pur! Das, was jetzt kommt, ist eine Art Bonus. Wir gehören zu den 16 besten Teams der Welt! Natürlich ist es unser Ziel, so gut wie möglich abzuscheiden, aber hier haben wir eine anderen Rolle. In Udine vor einem Jahr gehörten wir zu den Favoriten auf den EM-Titel. Aber wir  wollen trotzdem alles geben, kämpfen und vielleicht auch den ein oder anderen überraschen“, ssgt Leonie.

In Bangkok spielen für Germany: Emily Bessoir, Helena Eckerle, Leonie Fiebich, Julia Förner, Eléa Gaba, Luisa Geiselsöder, Meret Kleine-Beek, Magdalena Landwehr, Pauline Mayer, Marie Reichert, Nina Rosemeyer und Jessika Schiffer.

Gecoacht und betreut wird das Team von: Stefan Mienack (Bundestrainer), Aleksandra Heuser (Co-Trainerin), Marc Hahnemann (Co-Trainer), Hartmut Großmann (Delegationsleiter), Johannes Schläfe (Teamarzt), Anke Nau (Physiotherapeutin), Steve Bittner (Delegationsschiedsrichter).

msch

Foto: TSV Wasserburg – FIBA