Betrunken am Steuer durch Rosenheim

Polizei schnappt schwarze Schafe bei Verkehrskontrollen

image_pdfimage_print

Rosenheim – Am Montagabend gegen 21:30 Uhr führte eine Streife der Rosenheimer Polizeiinspektion in der Innstraße eine allgemeine Verkehrskontrolle durch. Dabei wurde ein 55-jähriger Autofahrer aus Rosenheim angehalten. Auf die Frage, ob er im Laufe des Tages bzw. Abends Alkohol getrunken habe, gab der Fahrer an, dass er nach der Arbeit noch auf ein Bier war. Ein Atemalkoholtest ergab einen nicht erlaubten Promillewert von über 0,5.

Gegen den Rosenheimer wurde ein Bußgeldverfahren eingeleitet. Der 55-Jährige muss nun mit einer Geldbuße, Punkte in Flensburg und einem 1-monatigen Fahrverbot rechnen.

Nur fünf Minuten später stoppte eine weitere Streife der Rosenheimer Polizei im Bereich der  Hoppenbichlerstraße einen 47-jährigen Autofahrer aus Rosenheim. Dabei konnte neben einer schwerfälligen Aussprache auch deutlicher Atemalkoholgeruch bei ihm wahrgenommen werden.

Ein durchgeführter Alkoholtest ergab einen Wert von über 1,1 Promille, weshalb anschließend eine Blutentnahme zur genauen Ermittlung des Promillegehalts durchgeführt wurde.

Der 47-Jährige musste noch an Ort und Stelle seinen Führerschein abgeben und ihn erwartet eine Strafanzeige wegen Trunkenheit im Verkehr.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren