Rosenheim: „Gasgeruch” aus Wohnung

Polizei kommt vorbei und stellt etwas ganz anderes fest

image_pdfimage_print

Rosenheim – Mehrere  Anwohner aus der Marienbergerstraße verständigten gestern um 23.30 Uhr über Notruf die Polizei. Im Hausgang riecht es stark nach Gas und sofort fuhr eine Streife der Rosenheimer Polizei  zur genannten Adresse. Die Beamten stellten sofort fest, dass es kein Gas war, sondern deutlicher Marihuana-Geruch. Nachdem die Beamten erschnüffeln konnten, aus welcher Wohnung der Duft strömt, wurde nach längerem Klopfen und Läuten die Wohnungstür geöffnet.

In der Wohnung konnte eine Gruppe von fünf Personen angetroffen werden, alle im Alter zwischen 18 und 22 Jahre. In der Wohnung konnten die Reste von Betäubungsmittel von der Polizei auch sichergestellt werden.

Wem das Rauschmittel gehört, konnte vor Ort nicht festgestellt werden.  Aus diesem Grund wurde zunächst gegen alle fünf beteiligten Rosenheimer ein Strafverfahren nach dem Betäubungsmittelgesetz eingeleitet. Die Ermittlungen müsse nun ergeben, wer der Besitzer des Betäubungsmittels war.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren