Rosenheim: Fahrgast schlägt Busfahrer

Mit der Faust ins Gesicht - Streit wegen eines falschen Tickets eskaliert

image_pdfimage_print

Rosenheim – Ein 55-jähriger Busfahrer war gestern mit seinem Bus am frühen Abend mit Fahrgästen auf dem Weg von Kolbermoor in die Rosenheimer Innenstadt. An einer Haltestelle in der Äußeren-Münchener-Straße wollte ein 44-jähriger Mann aus Rosenheim in den Bus einsteigen und zum Busbahnhof fahren. Der Mann zeigte auch ein Ticket vor, jedoch war es ein Fahrschein eines anderen Busunternehmens. Dieses Ticket hatte somit keine Gültigkeit. Der Busfahrer erklärte dem Mann kurz, dass er jederzeit gerne mitfahren könne, er aber ein gültiges Ticket bei ihm bezahlen müsse.

Dies sah der 44-Jährige nicht ein und es entwickelte sich ein Streitgespräch. Mehrere Fahrgäste versuchten auch, dem Mann zu erklären, dass dieses Ticket nicht gültig sei und er einfach schnell ein Neues kaufen solle.

Ohne jegliche Einsicht wurde der Streit weitergeführt, bis mehrere Fahrgäste den Mann nach draußen schoben, da es ihnen nun auch zu viel war. Letztlich auch, damit der Bus endlich seine Fahrt fortsetzen könne.

Plötzlich und ohne Vorwarnung schlug der 44-Jährige dem Busfahrer mit der Faust ins Gesicht. Der Busfahrer erlitt eine blutende Verletzung im Nasen-/Gesichtsbereich.

Gegen den Mann wurde ein Strafverfahren wegen Körperverletzung eingeleitet. Mit einer Verspätung von rund 30 Minuten konnte die Busfahrt dann fortgesetzt werden. Dem Schläger wurde ein Platzverweis erteilt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren