Rosenheim: 16-Jähriger attackiert Polizisten

Nach Streit im Salingarten - Jugendlicher randaliert bei Festnahme

image_pdfimage_print

Rosenheim – Ein 29-jähriger Mann aus Rosenheim verständigte gestern um 22 Uhr die Polizei, da er mit einem jungen Mann im Salingarten streitet, dieser ihn nun auch bedroht und kurz davor ist, ihn körperlich anzugehen. Als die Streife nur kurz danach vor Ort eintraf, lief der Täter in Richtung Riederstraße davon und die Polizei nahm die Verfolgung auf.

Auf Höhe der Einmündung in die Herzog-Otto-Straße konnte der Mann eingeholt werden. Er verweigerte die Herausgabe seiner Personalien und zeigte sich äußerst aggressiv und gewaltbereit. Dem Jugendlichen wurde angedroht, dass er nach Personalien durchsucht und zur weiteren Klärung mit zur Dienststelle verbracht werden wird. Bei der Verbringung zum Dienst-Pkw griff der 16-jährige Rosenheimer die Beamten plötzlich an,  und ihm wurden Handschellen angelegt. Er wehrte sich weiter, sperrte sich gegen die Maßnahmen und versuchte auf die Beamten einzuschlagen. Als der Rosenheimer auf die Rücksitzbank verbracht werden konnte, trat er mit beiden Füßen gegen die Beamten, die den Tritten ausweichen konnten. Wüste Beleidigungen schrie der Mann den Beamten entgegen und letztlich konnte der 16-jährige nur mit großer Mühe in eine Zelle verbracht werden.

Im weiteren Verlauf des Abends konnte die Mutter des Jugendlichen erreicht werden, sie holte ihren Sohn bei der Polizei ab.

Der gesamte Ablauf wurde durch die Beamten durch die mitgeführte Bodycam aufgezeichnet und dokumentiert.

Gegen den Jugendlichen wurde ein Strafverfahren wegen eines Tätlichen Angriffs auf Polizeibeamte und Beleidigung eingeleitet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren