Bad Aibling: Digitales Klassenzimmer

Bayerisch-chinesischer Erfahrungsaustausch an der Wirtschaftsschule Alpenland

image_pdfimage_print

Bad Aibling – Gestern besuchte die Wirtschaftsschule Alpenland eine Delegation von 16 Berufsschullehrkräften von dem Shandong Vocational College of Industry aus Zibo, VR China. Begleitet wurde die Gruppe vom Vizekanzler Wang der Berufsbildungsstätt sowie von Verantwortlichen der Regierung von Oberbayern. Ebenfalls mit dabei: Landtagsabgeordneter Otto Lederer.

Die Kolleginnen und Kollegen aus China wurden in der Schule vom Schulleiter, Randolf John, seinem Stellvertreter Vieweger, dem Mitarbeiter der Schulleitung, Martin Lehrer und dem Systembetreuer Esterer empfangen.

Mit großem Interesse folgte dem kollegialen Austausch auch Otto Lederer, Abgeordneter des bayerischen Landtags und Mitglied des Ausschusses für Bildung und Kultus.

Dank der hervorragenden räumlichen und digitalen Ausstattung, durch den Landkreis Rosenheim, gilt die Wirtschaftsschule durchaus als Vorzeigeobjekt, nicht zuletzt auch auf Grund der pädagogisch-didaktischen Konzepte zur Umsetzung digitalen Lernens.

Zu Beginn der Hausführung erläuterte Randolf John kurz die Werte der Schule, die stets allem Handeln des Kollegiums zugrunde liegen. Im Anschluss konnten sich die Kolleginnen und Kollegen aus China selbst ein „Bild“ der Schule machen.

 

Am Ende der Veranstaltung hinterließen Otto Lederer und Vizekanzler Wang noch ein paar schriftliche Grußworte im Jubiläumsbuch anlässlich des 70. Geburtstages der Bildungseinrichtung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren