Rosenheim: Eskalation bei Ausweis-Kontrolle

Gestern Nachmittag in Westerndorf - 24-Jähriger in psychischem Ausnahmezustand

image_pdfimage_print

Rosenheim – Gestern Nachmittag gegen 15.45 Uhr wurde über Notruf ein randalierender Mann in Westerndorf gemeldet. Dieser versuche, stark betrunken in ein Wohnhaus zu gelangen. Die Hausbewohner hatten aufgrund seiner Aggressivität Angst und informierten die Polizei. Vor Ort wollte der 24-jährige Rosenheimer seine Identität nicht feststellen lassen. Bei der Durchsuchung nach einem Ausweisdokument rastete der junge Mann aus und versuchte nach den Beamten zu schlagen, zu treten und sie zu bespucken.

Der 24-Jährige musste von den Beamten fixiert werden – und mit erheblichem Kraftaufwand er zur Polizeiinspektion Rosenheim verbracht worden. Hierbei beleidigte er die eingesetzten Polizisten mit vulgären Kraftausdrücken.

Auf der Dienststelle stellte sich dann heraus, dass sich der 24-Jährige in einem psychischen Ausnahmezustand befand. Er randalierte weiter und war nicht zu beruhigen, so dass er in eine spezielle Einrichtung verbracht werden musste.

Bei dem Einsatz wurde ein Polizeibeamter leicht verletzt. Gegen den jungen Mann wurde ein Ermittlungsverfahren wegen eines tätlichen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte, Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte, Bedrohung, Körperverletzung und Beleidigung eingeleitet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren