Rosenheim: Jugend-Nationalspieler neu im Team

Starbulls freuen sich, Talent Marinus Reiter (21) begrüßen zu können

image_pdfimage_print

Rosenheim – Der Kader der Starbulls  hat nochmals Zuwachs bekommen: Verteidiger Marinus Reiter (Foto) wechselt mit sofortiger Wirkung vom DEL2-Team der Tölzer Löwen an die Mangfall. Der junge Verteidiger lief während seiner Zeit im Nachwuchs der Tölzer Löwen für die U18-, U19- und U20-Nationalteams des deutschen Eishockeybundes auf. Am kommenden Wochenende treffen die beiden Teams aus Rosenheim und Tölz nun in der Vorbereitung am Freitag und am Sonntag aufeinander. Die neue Hauptrunde beginnt am 27. September daheim gegen Weiden.

Der 21-jährige Verteidiger Marinus Reiter ging in den vergangenen drei Spielzeiten für die Tölzer Löwen aufs Eis. Während dieser Zeit absolvierte der hochtalentierte Marinus insgesamt 108 Partien (15 Scorerpunkte) in der DEL2 und weitere 54 Spiele (7 Scorerpunkte) in der Eishockey-Oberliga.

In den Spielzeiten 2012/2013 und 2013/2014 stand der Rechtsschütze im Tölzer Schülerteam, das in zwei aufeinanderfolgenden Jahren den deutschen Meistertitel an die Isar holte.

Jung, ehrgeizig und läuferisch stark

„Marinus Reiter ist ein junger und hochtalentierter Perspektivspieler. Trotz seines Alters von erst 21 Jahren verfügt er schon über viel Erfahrung in der zweithöchsten deutschen Spielklasse und stand in der vergangenen Saison auch mehrfach in der ersten Verteidigungsreihe der Tölzer Löwen. Er ist läuferisch stark, charakterlich absolut vorbildlich, sehr ehrgeizig und verfügt über eine enorme Übersicht auf dem Eis. Marinus ist für mich ein ganz wichtiges Puzzleteil in unserer Mannschaft und ich freue mich sehr, ihn bald mit in unserem Kader zu haben“, sagt ein über den Neuzugang sichtlich erfreuter Starbulls Chefcoach John Sicinski.

Foto: Starbulls

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren