Rosenheim: Trucker-Boxkampf

Streit um Lieferung eskaliert - Lkw-Fahrer gehen aufeinader los - Polizei als Ringrichter

image_pdfimage_print

Rosenheim – Die Fahrer von zwei Sattelschlepper gerieten gestern Vormittag um 10 Uhr  im Bereich der Laderampe/Anlieferungszone eines Unternehmens im Georg-Aicher-Gelände in Streit. Der Streit war so heftig, dass er in eine Schlägerei der beiden mündete. Und das war passiert …

Ein 62-jähriger Lkw-Fahrer aus Burscheid lieferte Waren an. Als er mit dem Abladen fertig war und er wieder weiterfahren wollte, fuhr in der Zwischenzeit ein 61-jähriger Lkw-Fahrer aus Aschaffenburg ebenfalls die Laderampe an, auch er wollte dort Waren anliefern und abladen.

Als nun der Fahrer aus Burscheid ausfahren wollte, konnte der Fahrer aus Aschaffenburg nicht sofort Platz machen, der aber wiederum wollte sofort an die Laderampe fahren und so kam es, dass keiner der beiden nachgiebig war. Der Mann aus Burscheid stieg aus seinem Führerhaus aus und ging in Richtung des Sattelzugs aus Aschaffenburg. Dort angekommen riss er die Fahrertür der Zugmaschine auf und wollte seinen Kontrahenten zur Rede stellen. Unmittelbar nach dem Öffnen trat der Fahrer aus Aschaffenburg dem 62-Jährigen aus seiner erhöhten Fahrerkabine heraus mit dem Fuß ins Gesich. Das mündete schließlich in einen Boxkampf, beide schlugen mit den Fäusten auf sich ein.

Als die Polizei vor Ort eintraf, konnte beide Fahrer getrennt werden. Es kam zum Glück zu keinen schwereren Verletzungen, eine ärztliche Behandlung war nicht notwendig. Auf ihr Verhalten angesprochen, konnte sich das im Anschluss auch keiner mehr so richtig erklären.

Die Polizei hat gegen beiden Fahrer ein Strafverfahren wegen Körperverletzung eingeleitet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren