Aiblings Judoka erfolgreich in Memmingen

2. Platz mit dem Oberbayernkader beim René-de-Smet-Pokal

image_pdfimage_print

Bad Aibling – Drei Judoka vom TuS Bad Aibling starteten beim Rene-Smet-Pokal in Memmingen, der bayerischen Meisterschaft der Bezirksauswahlmannschaften. Ronald und Daniel Olenberg, sowie Maxim Weisser kämpften im oberbayerischen Auswahlteam, zeigten sehr gute Leistungen und wurden am Ende mit einem 2. Platz, hinter dem Vorjahressieger Mittelfranken, belohnt.

Patrick Weisser war ebenfalls nominiert, startete aber beim zeitgleich stattfindenden Europäischen U21-Cup in Prag.

Das oberbayerische Mädelteam belegte beim am anderen Tag stattfindenden Bayernpokal einen starken dritten Platz und rundete das gute Gesamtergebnis des Bezirks OBB ab. Der Aiblinger Betreuer Alexander Olenberg, der frischgebackene zweite Jugendleiter der TuS-Judoabteilung,  war mit den gezeigten Leistungen zufrieden, gab aber als Ziel für das nächste Jahr die Parole aus: „Erster werden!“ Text: Denis Weisser

Fotos: Alexander Olenberg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren