Brandursache in Oberaudorf noch immer unklar

Sachschaden etwa drei Millionen - Kripo ermittelt - der Polizeibericht

image_pdfimage_print

Oberaudorf – Wie mehrmals berichtet, brach gestern Abend gegen 19:30 Uhr in einem unbewohnten Neubaukomplex in der Rosenheimer Straße ein Feuer aus. Durch den Brand wurden die Gebäude total zerstört. Die Kriminalpolizeiinspektion Rosenheim hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Die Meldung über den Brand ging bei der Integrierten Leitstelle in Rosenheim ein, worauf zehn Feuerwehren aus dem Landkreis Rosenheim und dem benachbarten Kufstein sowie Rettungsdienste die Brandörtlichkeit anfuhren.

Der Bereich um die Brandstelle im Ortsgebiet Oberaudorf wurde für die Löscharbeiten großräumig abgesperrt. Wegen der Rauchentwicklung erfolgte eine Warnmeldung an die Bevölkerung, die Fenster und Türen geschlossen zu halten. Die Rosenheimer Straße musste für den Durchgangsverkehr komplett gesperrt werden. Diese Sperrung dauert noch mindestens bis zum kommenden Montag an.

Beim Brandobjekt handelt es sich um einen unbezogenen Neubau (Hauptgebäude mit mehreren Wohneinheiten und Nebengebäude). Es gab glücklicherweise – sowohl bei der Bevölkerung, als auch bei den Kameradinnen und Kameraden der Feuerwehr – keine Verletzten zu beklagen. Der Sachschaden ist jedoch immens. Ersten Schätzungen zur Folge dürfte dieser über 3 Mio. Euro betragen.

Noch am Abend nahm der Kriminaldauerdienst der Kripo Rosenheim die ersten Ermittlungen zur Brandursache auf, die in weiterer Folge durch das Fachkommissariat 1 der Kripo Rosenheim geführt werden. Zur Brandursache können zum aktuellen Zeitpunkt noch keine Angaben gemacht werden. Die Gebäude konnten noch nicht betreten werden.

Die Feuerwehr ist derzeit noch immer am Brandort im Einsatz.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren