TuS-Judoka als Funktionär in Las Palmas

Denis Weisser bei der Europameisterschaft der Judo-Veteranen (Ü30)

image_pdfimage_print

Bad Aibling – In Las Palmas, Gran Canaria fanden die Europameisterschaften der Judo-Veteranen, der Ü30-Judoka statt. Einmal nicht auf die Matte ging es für Denis Weisser, sondern er war dort als Funktionär im Einsatz. Der 49-jährige Judoka vom TuS Bad Aibling ist seit April 2019 Vorsitzender der Veteranenkommission des Judo-Weltverbands IJF.

Foto: Denis Weisser mit Carmen Calvo von der EJU

Er sagte: „Die EJU hat mich eingeladen, als Gast der Europameisterschaft beizuwohnen, eine Einladung, die ich gerne angenommen habe. Die Wettbewerbe waren hervorragend organisiert, die Gastgeber sehr gastfreundlich. Es war eine Ehre und Freude, die EJU-Vizepräsidentin Jane Bridge zu treffen und kennenzulernen. Die Abstimmung und Zusammenarbeit mit den EJU-Kollegen und den IJF-Kommissionsmitgliedern war ausgezeichnet und es war ein Erlebnis, an der Siegerehrung mitzuwirken.“

Der Saisonhöhepunkt der Welt-Judoveteranen steht im Oktober an, dann findet die Ü30-Weltmeisterschaft im Marrakesch, Marokko an. Denis Weisser: „Wir erwarten über eintausend Athleten und Athletinnen, es wird eine große Herausforderung, das zu stemmen. Da aber das Teamwork zwischen der IJF, der Veranstaltungsagentur MGO und den örtlichen Ausrichtern gut funktioniert, bin ich zuversichtlich. Ich freue mich schon!“

Fotos:  EJU und Denis Weisser

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren