Schwerer Verkehrsunfall in Nicklheim

20-jähriger Autofahrer kracht gegen Baum und erleidet schwere Kopfverletzungen

image_pdfimage_print

Raubling/Nicklheim – In der vergangenen  Nacht ereignete sich gegen 00:50 Uhr ein schwerer Verkehrsunfall auf der Ortsverbindungsstraße zwischen Nicklheim und Westerndorf im Gemeindegebiet Raubling. Ein 20-jähriger Raublinger fuhr mit seinem Pkw von Nicklheim in Richtung Westerndorf. Etwa auf halber Strecke verlor er aus bislang unbekannter Ursache die Kontrolle über sein Fahrzeug und prallte heftig gegen einen Baum.

Da er nicht angegurtet war, zog er sich lebensgefährliche Verletzungen im Bereich des Kopfes zu, konnte sich aber noch selbst aus dem Fahrzeug befreien.

Da zunächst unklar war, ob eine weitere Person im Fahrzeug war, wurden umgehend Suchmaßnahmen eingeleitet. Die Feuerwehrkräfte der FFW Nicklheim suchten den Nahbereich um das Fahrzeug in dicht bewaldetem Gebiet ab. Diese verlief allerdings ohne Feststellung einer weiteren verletzten Person. Nach Auswertung der Spurenlage ist aktuell davon auszugehen, dass der 20-Jährige alleine unterwegs war.

Zur genauen Klärung des Unfallherganges wurde ein Gutachter mit der Vorbereitung eines unfallanalytischen- und technischen Gutachtens beauftragt. Das Unfallfahrzeug wurde sichergestellt.

Durch die Rettungs- und Bergemaßnahmen war die wenig befahrene Straße vier Stunden gesperrt. Zu Verkehrsbeeinträchtigungen kam es nicht. Der Polizei liegen aktuell Informationen vor, dass der 20-Jährige aktuell nicht mehr akut in Lebensgefahr schwebt. Dennoch ist sei Zustand kritisch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren