Landkreis: Zusätzliche Züge

Stundentaktverdichtungen auf den Zugverbindungen in der Region Rosenheim

image_pdfimage_print

Rosenheim – Gute Nachrichten für die Bahnfahrer auf den Bahnstrecken in der Region Rosenheim: Es werden Taktlücken im Raum Rosenheim geschlossen. Die beiden Landtagsabgeordneten Otto Lederer (r.) und Klaus Stöttner teilen mit, dass der Aufsichtsrat der BEG grünes Licht für weitere Taktverdichtungen auf wichtigen Schienenstrecken in Bayern gegeben hat. „Wenn wir wollen, dass noch mehr Menschen die Schiene als Alternative zur Straße nutzen, müssen wir für eine zuverlässige und komfortable Anbindung sorgen“, sagen die beiden Landtagsabgeordneten Lederer und Stöttner.

Ab dem Fahrplanwechsel im Dezember 2019 werden die Taktlücken auf den Strecken München – Salzburg, Rosenheim – Kufstein und Rosenheim – Holzkirchen am frühen Morgen und am späten Abend geschlossen werden. Dies werten die beiden Abgeordneten als großen Gewinn für die Region, da sich das Angebot für die zahlreichen Pendler verbessert und dadurch möglicherweise mehr Menschen bereit sind, auf den umweltfreundlichen Schienenpersonennahverkehr umzusteigen.

Nachfolgend finden Sie eine Auflistung der zusätzlichen Züge auf den Strecken München – Salzburg, Rosenheim – Kufstein und Rosenheim – Holzkirchen, die ab dem kommenden Fahrplanwechsel (15.12.2019) fahren werden:

Strecke München – Salzburg:

• Mo-Do: Salzburg (22:15 Uhr) nach München Hbf (00:15 Uhr)

• Di-Fr früh: München (00:43 Uhr) nach Rosenheim (01:28 Uhr)

 

Strecke Rosenheim – Kufstein:

• Mo–Fr: Rosenheim 05:32 Uhr nach München (ab Kufstein 05:02 Uhr)

• Sa und So früh: Kufstein (00:01 Uhr) nach Rosenheim (00:28 Uhr)

• täglich: Rosenheim (00:39 Uhr) nach Kufstein (01:07 Uhr)

 

Strecke Rosenheim – Holzkirchen:

• Sa: Holzkirchen (05:37 Uhr) nach Rosenheim (06:23 Uhr)

• So: Holzkirchen (06:37 Uhr) nach Rosenheim (07:23 Uhr)

• Sa: Rosenheim (05:40 Uhr) nach Holzkirchen (06:21 Uhr)

• So: Rosenheim (06:40 Uhr) nach Holzkirchen (07:21 Uhr)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren