Feldkirchen-Westerham: Aufstehen für Klimaschutz

Feldkirchen-Westerham – Der kommenden Freitag wird ein wichtiger Tag im Kampf gegen die Klimakatastrophe. Weltweit werden hunderttausende Menschen auf den Straßen für eine Zukunft ohne Klimakrise demonstrieren. In Feldkirchen-Westerham kann man dabei auf dem Dorfplatz gleich zweimal Gesicht zeigen: Sowohl um 13 Uhr als auch um 18 Uhr rufen die Organisatoren Elisabeth Spielmann (Grüne), Marion Schönacher und Helmut Schulte (Agenda 21) zum Protest für die Einhaltung des Pariser Abkommens und gegen die anhaltende Klimazerstörung.

Damit schließen sich auf der ganzen Erde die Menschen den Forderungen der „Fridays for Future”-Bewegung an. Bewusst wurde deshalb ein Freitag gewählt. Dass es in Feldkirchen gleich zwei Uhrzeiten gibt, hat seine Gründe: So können um 13 Uhr vor allem Schüler direkt nach Schulende zur Demo kommen, Berufstätige haben dann um 18 Uhr die Möglichkeit, auf dem Dorfplatz ebenfalls Flagge zu zeigen.

Und wem der Weg nach Feldkirchen-Westerham zu weit oder zu ungelegen ist oder wem der Termin nicht passt, kann beruhigt sein: Auch in Rosenheim gehen die Menschen auf die Straße. Dort ist der „Fridays for Future”-Termin um 14.00 Uhr auf dem Bahnhofsplatz und um 14.30 Uhr auf dem Max-Josefs-Platz.