Kolbermoor: Und wieder das Krematorium

Morgen erneuter Infoabend zur geplanten Feuerbestattungsanlage im Mareissaal

image_pdfimage_print

Kolbermoor – Am vergangenen Freitag luden die Verantwortlichen der Bürgerinitiative gegen ein Krematorium zum Infoabend in den Mareissaal. Morgen, Dienstag, 17. September, ist nun die Stadt am Zug. Auch sie will den Bürgern jede Menge Informationen geben, um beim Ratsentscheid „Feuerbestattung Kolbermoor“ am 20. Oktober bestens informiert für oder gegen den Bau einer solchen Anlage zu stimmen. Die Veranstaltung ist ebenfalls im Mareissaal und beginnt um 19.30 Uhr.

Auf dem Podium werden Bürgermeister Peter Kloo und Thomas Engmann, Geschäftsführer der EHG in Traunstein sein. Moderiert wird die Veranstaltung von einem externen, unabhängigen Moderator. Für Detailfragen aus dem Publikum sind noch weitere mit dem Thema vertraute Experten im Saal anwesend.

Die Veranstaltung soll ausschließlich zur sachlichen Information zu den einzelnen Themenaspekten rund um den geplanten Bau einer Feuerbestattungsanlage am Neuen Friedhof in Kolbermoor dienen. Peter Kloo: „Dabei sollen keine langen Vorträge gehalten werden. Hier sollen vor allem die Bürger mit ihren Fragen im Mittelpunkt stehen. Ich hoffe, dass dieses Mal die Diskussion auch bei inhaltlich unterschiedlichen Standpunkte sachlich geführt wird und den Rahmen der angemessenen Streitkultur und des Respektes voreinander nicht verlässt.”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren