Bad Aibling: Fakten und Vielfalt

Fachkonferenz im Kurhaus - Bibliotheken als Orte für Demokratie und Meinungsbildung

image_pdfimage_print

Bad Aibling – Am Montag, den 23. September, findet im Kurhaus die jährliche Fachkonferenz der bundesdeutschen Fachstellen für öffentliche Bibliotheken statt. Die Veranstaltung steht unter dem Thema: „Fakten und Vielfalt: Bibliotheken als Orte für Demokratie und Meinungsbildung“. Behandelt werden hochaktuelle Inhalte und Fragestellungen wie beispielsweise die Rolle der Bibliotheken im Umgang mit ideologisch fragwürdigen Inhalten, die Vorteile einer vertieften Zusammenarbeit von Journalismus und Bibliotheken, Angebote von Bibliotheken für Jugendliche zum Erkennen von FakeNews sowie das Thema „inklusive Bibliothek“.

Eröffnet wird die Tagung von Bad Aiblings Erstem Bürgermeister Felix Schwaller und Dr. Gerhard Hopp, Mitglied des Landtags und Vorsitzender des Bayerischen Bibliotheksverbands. Der Bayerische Staatsminister für Wissenschaft und Kunst, Bernd Sibler, sendet eine Videogrußbotschaft. Für den Impulsvortrag „Think global – act local: Bibliotheken als gesellschaftliche Akteure vor Ort im internationalen Kontext“ konnte Barbara Lison, Direktorin der Stadtbibliothek Bremen, gewonnen werden. Barbara Lison war Bundesvorsitzende des Deutschen Biblitheksverbandes (dbv) e.V. und ist IFLAPresident-Elect (International Federation of Library Associations).
Die Tagung findet im Kurhaus Bad Aibling statt. Es werden über 90 Teilnehmer*innen aus Deutschland, Österreich, Schweiz, Dänemark, Belgien und Italien erwartet.

Info:

Alljährlich findet die bundesweite Tagung der Fachkonferenz der staatlichen Bibliotheksfachstellen Deutschlands statt. Die Bundesländer alternieren mit Organisation und Planung der Veranstaltung. In Bayern fand die Fachkonferenz zuletzt im September 2010 in Lindau am Bodensee statt. Die Landesfachstelle für das öffentliche Bibliothekswesen in Bayern, eine Abteilung der Bayerischen
Staatsbibliothek, hat die diesjährige Fachkonferenz in Bad Aibling geplant und organisiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren