Landkreis: Ulla Zeitlmann kandidiert für die Grünen

Juristin will Landratskandidatin der Grünen werden - Aufstellungsversammlung am 9. Oktober in Rosenheim

image_pdfimage_print

Rosenheim – Der Apfel fällt etwas weiter vom Stamm: Die Juristin Ulla Zeitlmann (Foto), Tochter des ehemaligen CSU-Bundestagsabgeordneten Wolfgang Zeitlmann,  will für Bündnis 90/Die Grünen im Landkreis Rosenheim als Landratskandidatin antreten und stellt sich den Grünen Mitgliedern bei der Aufstellungsversammlung am Mittwoch, den 9. Oktober, ab 20 Uhr im Tante Paula (Mail Keller) in Rosenheim zur Wahl.

Zur Veranstaltung hat der Grüne Kreisverband außerdem den Landtagsabgeordneten Andreas Krahl eingeladen. Der Sprecher für Pflegepolitik sowie Seniorenpolitik der Grünen-Landtagsfraktion spricht das Grußwort und informiert über aktuelle Entwicklungen in seinen Fachgebieten.

Für Veränderung im Landkreis

Um die aktuellen Herausforderungen in der Verkehrs- und Klimapolitik, auf dem Wohnungsmarkt, bei Bildung und Digitalisierung sozialverträglich zu meistern, braucht es Veränderung. „Uns allen ist bewusst, ein „Weiter so!“ kann langfristig nicht funktionieren. Die Politik vor Ort muss die Themen der Gegenwart, vor allem Klimawandel, Artensterben und Wohnungsmangel endlich anpacken. Dazu möchte ich mit den Menschen in einen ehrlichen Dialog eintreten“, sagt Ulla Zeitlmann.

Zeitlmann hat 2005 den Grünen-Ortsverband in Bernau am Chiemsee mitbegründet und war seitdem auf verschiedenen Ebenen in der Kommunalpolitik im Landkreis aktiv, unter anderem sechs Jahre als Kreisrätin und elf Jahre als Gemeinderätin. Sie bringt eine 20-jährige Berufserfahrung als Juristin in der IT-Branche mit und möchte nun ihr Fachwissen einbringen, um auch die Digitalisierung im Landkreis mutig anzugehen.

Zur Aufstellungsversammlung am Mittwoch, den 9. Oktober 2019, ab 20 Uhr im Rosenheimer Tante Paula (Mail Keller) sind alle Mitglieder und Interessierte herzlich eingeladen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren