Bad Aibling: Ganz im neuen Zeitgeist

Großer Besucheransturm beim Verschenkmarkt der Aiblinger Tauschfreunde

image_pdfimage_print

Bad Aibling – Der eine braucht es nicht mehr, der andere möchte es gerne haben: Verschenken und wieder benutzen, also ganz im neuen Zeitgeist lief der sechste Verschenkmarkt der Aiblinger Tauschfreunde in der Aula des Gymnasiums Bad Aibling ab. Und tatsächlich hätte das Datum am vergangenen Samstag nicht besser gewählt sein können: Wo andere, wie vielerorts am Freitag geschehen, lang und breit über Klimaschutz reden, wird er in solchen Veranstaltungen wie dem Verschenkmarkt einfach praktiziert …

Wie bekommt man die einen und die anderen zusammen? Indem jemand die Organisation des Gebens und  Nehmens übernimmt. Für Renate Hermann, die Vorsitzende der Aiblinger Tauschfreunde e.V., ist es seit drei Jahren eine echte Herzensangelegeheit, zweimal jährlich einen Verschenkmarkt in Bad Aibling zu organisieren.

Schon am Vortag stellten Mitglieder des Vereins die Präsentiertische auf und bereiteten alles für den zu erwartenden großen Ansturm vor, wobei der Hausmeister des Gymnasiums trotz seiner Freizeit tatkräftig mithalf.

Pünktlich zu Beginn des Verschenkmarktes warteten schon jede Menge Leute vor dem Eingang, um ihre Spenden abzugeben. Für die Helfer begann dann eine arbeitsintensive Zeit. Die einen nahmen die Waren an, die anderen fuhren sie mit Wägen zu den Verteilern und diese sortierten alles auf die jeweiligen Tische

Es gab jede Menge Geschirr, Gläser, Bettwäsche, Bücher, Elektroartikel, Kinderspielsachen und Dekoartikel, vor allem auch viele schöne Christbaumkugeln.

Nachmittags kam dann der nächste große Besucheransturm. Mit Staunen und Freude über die große Auswahl, wurde nach Herzenslust gewühlt, gesucht und geschaut, was man brauchen könnte.

„So kommt man jedes Jahr zu einem neuen Outfit, dem einen ist das Shirt zu groß oder zu klein, dem andern passt es. Und alles ist kostenlos! Eine super Idee!“, so die Meinung einer „Stammkundin“.

 

Die ersten Besucher mussten sich mit viel Gedrängel abfinden. Wer etwas später kam, der hatte in aller Ruhe Zeit, sich etwas Schönes auszusuchen, gemütlich einen Kaffee mit selbstgemachten Kuchenspezialitäten zu  trinken oder sich am Informationsstand der Tauschfreunde über den Verein kundig zu machen.

„Ein voller Erfolg war er wieder, dieser Verschenkmarkt!“ freute sich die Initiatorin Renate Hermann. „Die Idee des Verschenkens statt Wegwerfens kommt gut an. Die Menschen werden immer umweltbewusster.”

Wer Interesse am Tauschverein hat, kann sich bei den monatlichen Info-Treffen unverbindlich informieren.

Das nächste Info-/Tauschtreffen ist am Donnerstag, den 26.09., um 19 Uhr in den Räumen der Adventgemeinde, Rosenheimer Str. 51 in Bad Aibling.

Weitere Infos unter www.aiblinger-tauschfreunde.de oder bei Renate Hermann, Tel. 008061-391 3992. Text: Christine Becker

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren