Jodeln mit der Traudi

Die etwas andere Wanderung mit der TV-Moderatorin im Chiemgau

image_pdfimage_print

Chiemgau – Da bleiben sogar die hartgesottensten Mountain-Biker mitten auf dem Weg stehen, wenn Traudi Siferlinger zusammen mit 40 Jodelbegeisterten die Gegend um Aschau im Chiemgau in eine klingende Freilichtbühne verwandelt. Zum neunten Mal schon ist die Musikerin und BR-Moderatorin („Wirtshausmusikanten”) für den Verein Lebendiges Sachrang unterwegs gewesen und brachte Jodelfreunden aus ganz Bayern im Laufe einer siebenstündigen Bergwanderung mehrstimmige Jodler bei, die von Station zu Station immer besser klangen …

Waren in den letzten Jahren der Geigelstein oder der Spitzstein das Ziel, hatten Lilo Trappmann und Wast Pertl vom Verein diesmal einen Rundweg um Aschau mit einer Brotzeit im Wald und einem malerischen Wasserfall ausgesucht.

Die Teilnehmer – viele von ihnen schon mehrmals dabei – ließen als mobiler Chor in Bergschuhen das Priental erklingen und überraschten die „Chorleiterin“ Traudi Siferlinger nicht nur mit ihren raschen Lernerfolgen, sondern auch – wie Jodelwanderungs-Urgestein Helga Bauer – mit einer spontanen Darbietung auf einer mitgebrachten Schwegelpfeife (Foto).

Zum Ausklang wurden bei Kaffee und Kuchen beim Brucker Wirt in Aschau die neu erlernten Jodler einem begeisterten Publikum aus Einheimischen und Urlaubern als spontanes Standerl zum Besten gegeben. Alle Teilnehmer waren sich einig: Nächstes Jahr sind sie wieder dabei!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren