Beyharting: Nach der Meisterschaft ist vor der Meisterschaft

Marschprofi zu Besuch beim Spielmanns- und Fanfarenzug - Vorbereitung auf den 26. Oktober

image_pdfimage_print

Beyharting – Es kommt einem noch gar nicht so lange vor, als berichtet wurde, dass der Spielmanns- und Fanfarenzug Beyharting den Titel des Deutschen Vizemeisters mit nach Hause brachte. Doch das ist für die Beyhartinger noch lange kein Grund, sich auszuruhen, denn nach der Meisterschaft ist vor der Meisterschaft!

Am 26. Oktober nimmt der SFZ Beyharting bei der Bayerischen Meisterschaft des LSW Bayern e.V. in Feuchtwangen in den Kategorien Musikzugklasse, Musikzugklasse Jugend und in der Marschwertung teil.

So investieren die Spieler seit einigen Wochen ihre Wochenenden in Marschproben, die auf dem Sportplatz in Hohenthann stattfinden – natürlich zusätzlich zu den wöchentlichen Register- und Gesamtproben.

Am vergangenen Wochenende luden die Beyhartinger dann noch Daniel Mager vom Spielmannszug Oberlichtenau e.V zum Marschwochenende ein, um sich von ihm noch Tipps und Verbesserungsvorschläge, sowie konstruktive Kritik einzuholen. Daniel Mager ist Chefinstrukteur im Bereich Marsch bei dem sächsischen Verein und dort hauptsächlich für die Marschausbildung der Spieler verantwortlich.

Dass gefühlte Kleinigkeiten wie ein selbstbewusster, gleichmäßiger Schritt beim Anmarsch aber auch Zentimeter genauer Abstand zwischen den Spielern eine große Auswirkung im Gesamtbild haben, konnte somit an die Beyhartinger Musiker vermittelt werden. Von dem Tipp „wie ein Schwan zu gleiten“ konnte der Verein ebenfalls profitieren. Hierbei muss darauf geachtet werden, dass sich die Füße zwar bewegen, der Oberkörper dabei jedoch völlig ruhig bleibt.  Auch das Abrollen der Füße und vor allem eine gute Körperspannung spiele hierbei eine große Rolle, erklärte Daniel Mager.

Insgesamt können die Spielmannszügler auf ein erfolgreiches Wochenende zurückblicken, an welchem klar wurde, dass es sowohl auf regelmäßiges üben als auch auf das Funktionieren in einem Team ankommt. Mit den Worten, dass Rom auch nicht an einem Tag erbaut wurde und die Beyhartinger definitiv Potenzial für einen guten Marsch haben, beendete der Marschprofi die Probe.

Mit Applaus verabschiedeten sich die Musiker bei Daniel Mager und bedankten sich für die Tipps und Tricks sowie für die Zeit die er sich genommen hatte, um den Spielmanns- und Fanfarenzug dem Titel des Bayerischen Meisters in der Marschwertung näher zu bringen. Text: Birgit Neureither

Fotos: Andrea Cardin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren