Bad Aibling: Spannend und spaßig

89ers veranstalten zum vierten Mal das Baseball Firmen-Gaudi-Turnier

image_pdfimage_print

Bad Aibling – Nach der kurzfristigen Absage im Mai wegen des Holy Festivals, das verschoben wurde, war es am Samstag endlich so weit: Die vierte Auflage des Firmen-Gaudi-Turniers auf dem Gelände der ehemaligen US Station in Bad Aibling hat stattgefunden.

Während des Aufbaus am Freitag Abend tauchten allerdings die ersten düsteren Wolken nicht nur am Himmel auf – musste ein Team leider schon am Abend die Teilnahme am nächsten Tag absagen. Dann auch noch nur 5 Spieler bei einem anderen Team. Aber das Orga Team ließ sich davon nicht abhalten – im Finstern wurden die letzten Aufbauten verrichtet.

Am nächsten Morgen dann das böse Erwachen – es schüttete aus Kübeln, und alle fragten sich: „muss das sein?” Zu guter Letzt dann noch eine weitere Hiobsbotschaft Team Nummer 2 sagte für das Turnier ab. Naja zumindest der Regen hörte auf …

Jetzt war kurzfristiges Handeln angesagt – Spielplan so umstellen, dass die Teams in den beiden Pools weiterhin zu ihrer Anzahl Spiele kommen, die spätanreisenden Teams trotzdem rechtzeitig da sein können. Mal schnell in 15 Minuten einen neuen Spielplan auf die Beine gestellt und pünktlich um 9:20 Uhr mit den ersten Spielen das Turnier beginnen.

Mit vier Teams in Pool A, den Fortgeschrittenen-Teams, und vier Teams in Pool B, den Anfängerteams, standen insgesamt 20 Spiele auf der Tagesordnung. Dabei konnte jedes Team nach der Vorrunde immer noch Turniersieger im eigenen Pool werden. Es war also spannender denn je.

Nach jeweils drei Vorrundenspielen pro Team ging es dann in die Halbfinalspiele, Erster gegen Vierter und Zweiter gegen Dritter. Die Spannung war groß – wer zieht ins Finale ein und wer spielt um Platz 3? Mit dem Team vom Landratsamt Rosenheim und den Freising Grizzlies in Pool A und den Auerbach Tigers sowie den Blue Bavarians im B-Pool standen die Finalteams dann fest. Zuerst durften aber die Teams von Arri und den Bananas (Fortgeschrittenen Pool) und auch die Blood Hunters und die Raccons (Anfänger Pool) ihre Finalspiele austragen.

Um den Spannungsbogen hoch zu halten, wurden dann auch die Finalspiele alle über insgesamt 5 Spielabschnitte gespielt, anders als in der Vorrunde, da war spätestens nach 40 Minuten Schluss. Unter Antrieb der teils von den 89ers gestellten Coaches hieß es noch einmal Zähne zusammen beißen, den schon vorhanden Schmerz in den Beinen hinten anstellen und im Finale zum Sieg kommen.

In spannenden und nervenaufreibenden Spielen konnten sich letztendlich die Teams aus Freising und die Auerbach Tigers durchsetzen und den wohl verdienten traumhaften Sonnenuntergang, wie alle anderen Teams auch, zur Siegerehrung genießen. Es hat wieder allen richtig Spaß gemacht, das war einheitlicher Tenor bei den Teams, und bei den Verabschiedungen gab es einen Standardsatz: „wir sind kommendes Jahr wieder mit dabei!”

Ergebnisse A-Pool

  1. – Freising
  2. – LRA
  3. – Arri
  4. – Bananas

Ergebnisse B-Pool

1. – Auerbach Tigers
2. – Blue Bavarians
3. – Racoons
4. – Blood Hunters

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren