Bruckmühl: Am Sonntag geht’s nach Haidhausen

Kann der SV Bruckmühl auf Kunstrasen die Tabellenführung in der Bezirksliga verteidigen?

image_pdfimage_print

Bruckmühl – Mit dem SV Bruckmühl reist der Spitzenreiter der Bezirksliga Ost zur SpVgg 1906 Haidhausen an die Sportanlage St.-Martin-Straße in München. Die Sportvereinigung kämpft mit einer schwarzen Serie von drei Niederlagen in Folge. So setzte es letzte Woche mit 0:1 gegen den TSV Buchbach II eine weitere Niederlage. Auf der anderen Seite möchte der SVB den Rückenwind nach dem erfolgreich bestrittenen Heimspiel gegen den VfL Waldkraiburg nutzen und weitere drei Punkte einfahren.

Die Tabelle verteilt die Rollen sehr deutlich: Haidhausen hofft als Tabellen-Elfter auf einen Sahnetag, um dem Tabellenführer aus dem Mangfalltal ein Bein zu stellen. Dieses Unterfangen könnte sich jedoch als schwer erweisen, da sich die SVB-Abwehr mit lediglich zwölf Gegentoren bislang als ordentlich erweist. Der Aufsteiger möchte seine Serie weiter ausbauen und hofft, den per Reisebus mitgereisten Fans ein gutes Spiel mit schlussendlichen drei Auswärtspunkten bieten zu können. Es muss dabei jedoch auf Offensivspieler Maxi Gürtler wegen einer Handverletzung verzichtet werden. Des Weiteren muss sich erst zeigen, wie der SVB mit dem ungewohnten Terrain, es wird auf Kunstrasen gespielt, zurechtkommen wird.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren